Fußpfette verkleiden oder ausmauern?

13.03.2021 Domi1988

Fußpfette verkleiden oder ausmauern?

Hallo, ich bin grade am Dachausbau, habe allerdings 11cm platz zwischen Ringanker und Fußpfette, ist es besser die 11cm mit ytong Stein bis hoch an die Sparren zumauern und dann die Folie an ytong steine zu Kleben oder besser die Folie jetzt schon auf den Ringanker kleben und die 11cm im Trockenbau zu verschließen



Kommt drauf an



Ist der Ringanker von außen gedämmt ?
Wenn ja, kannst Du die Dampfbremse auf den Ringanker kleben und dann einen Drempel mit Trockenbau setzen und den mit ausdämmen.
Wenn nein, musst Du eine UK für einen Drempel bauen, alles ausdämmen, auch die senkrechte rauminnenseitige Fläche des Ringankers mit einbeziehen, dann erst die Dampfbremse über alles spannen und dann verplanken.



1



Der ringanker ist von außen gedämmt, mit Ytong zumauern ist nix?



Zumauern



kannst du natürlich auch, ich selbst würde es nicht machen, weil ich für solche Materialmixe nichts übrig habe. Und dann ? Willst Du alles verputzen, also den Ringanker und die Yton-Wand?



Evt



Ja hätte es dann komplett verputzt kann aber auch Glattstrich auf dem Ringanker machen und dann die Folie verkleben wäre auch kein problem dachte nur es wäre einfacher Ytong zu mauern und zu verputzen



Anschluss an Beplankung



naja, das ist Ansichtssache. Ich vermute mal, es wird mit Trockenbau und GK die Wandfläche beplankt. Für mich wäre es wesentlich einfacher, die UK des Trockenbau oberhalb der Fußpfette senkrecht nach unten abzuknicken und auf dem Ringanker zu befestigen, den Ringanker in UK Stärke noch mit auszudämmen, anschließend über alles die Dammpfbremse und zu beplanken. Gibt auch ein ordentliches Bild. Es sei denn, Du willst eine andere Gestaltungsvariante. Die Dampfbremse sollte dann aber auch über den Ytong bis auf den Beton gezogen werden, weil Ytong ja auch diffusionsoffen ist wie der Rest der Dämmung. Und wie hält dann der Putz?



Mmmhh



Also unter dem Ringanker ist Bruchsandstein, den muss ich eh verputzen, ich könnte den Sandstein und den ringanker grob verputzen und dann davor eine Lattung abstellen und mit Gipskarton beblanken, folie bis auf den boden bekomme ich nicht dicht, da der boden aus Holzbalken und Lehmwickel besteht



Anschluss GK



dann baust Du die UK so, dass die GK-Platte so in der Flucht runter läuft, dass sie mit etwas Kleber direkt auf dem Ringanker läuft und ihn praktisch verkleidet. Dann kannst Du die Folie 4-5 cm an der senkrechten Seite des Ringankers verkleben und die GK direkt darauf.
Eine andere Variante wäre, aber da kenne ich jetzt nicht Deinen geplanten Bodenaufbau, den Rohfußboden vor der Verkleidung der Wandschräge einzubauen, das wäre auch die üblichen Reihenfolge und dann die Dampfbremse auf dem Rohfußboden zu verkleben.



Fußpfette dämmen



Ich vermute mal dass die Pfette auf der Mauerkrone außen bündig und ungedämmt liegt, richtig?
Wenn ja, würde ich die auch von innen dämmen. Dazu brauchst du den Platz auf der Mauerkrone.
Schneide aus der Mineralwolle passende Stück, die du hochkant auf die Mauerkrone stellen kannst und klemme sie zwischen die Dämmung der Dachschräge und den Betonabsatz. Spanne dann die Dampfsperre runter bis auf den Beton und verklebe sie an ihm.
In den Winkel Dachschräge/Senkrechte Beton kannst du eine Dreikantleiste an den Sparren schrauben und den Ringanker bis in diesen Winkel mit verputzbaren 2cm-HWF-Platten beplanken. Dann hast du den Beton gleich nochmal von innen etwas mehr gedämmt und eine verputzbare Fläche.



Ja



Ja das ist richtig die Pfette ist außen nicht gedämmt, das wäre auch eine gute idee