Fußleisten an Lehmwänden

23.09.2005 OPR



Hallo Forum,

der erste Raum in unserem Fachwerkhaus ist nun glücklicherweise so weit, daß wir Fußleisten an die fertigen Wände anbringen können. Wir haben Gefache aus Lehm und auch mit Lehm verputzt. Wie in vielen Fachwerkhäusern sind unsere Wände natürlich auch nicht eben, d.h. die Fußleisten liegen nur an einigen Stellen der Wand an. An anderen Stellen gibt es realtiv große Zwischenräume. Was machen wir den Zwischenräumen, ebenfalls mit Lehm verfüllen? Oder mit anderen Stoffen füllen. Wir haben ansonsten Bedenken, daß sich diese Lücken als optimaler Ort für Ungeziefer entwickeln könnte. Über Erfahrungen zu diesem Thema würde ich mich freuen.

viele Grüße

Christian Maaß



Gegenfrage,



hallo Christian,
woher soll denn dann die, warscheinlich vorhandene, Holzbalkendecke ihre Belüftung bekommen?
Man muß da nicht alles zupappen und die tierischen Mitbewohner kommen nicht, weil da Platz ist.
Die suchen ihre Lieblingsplätze nach anderen Gesichtspunkten. Ob Lücke oder nicht.
Grüße Lukas



Hilfskonstruktion



Hallo, befestigt doch im nächsten Raum vor dem Lehmverputz unten an der Wand ein Holz/ eine Latte in geplanter Putzstärke. Das kann man auch an einer leicht unebenen Wand. Dieses Holz wählt man in der Breite (Höhe) am besten so, daß es hinter der späteren Fußleiste nicht mehr sichtbar ist. Folgende Vorteile habt Ihr davon: 1. einen Anhaltspunkt für die Putzstärke, d.h. es wird nicht zu uneben, und 2. eine gute Befestigungsmöglichkeit für die Fußleiste. Wenn man diese Hilfskonstruktion einen halben Zentimeter über dem Fußboden an der Wand befestigt, dann kann man darunter auch mit einem Hanfstrick ausstopfen. Von einem Kellerraum zum Wohnraum sollte es keine Belüftung geben und innerhalb des Wohnraumes aus Schallschutzgründen auch nicht. Viel Erfolg, Johannes Prickarz



Fußleisten an Lehmwänden



Hallo,
vielen Dank für den Tip. Das macht Sinn. Für uns war das das erste Zimmer im Haus und dazu noch der erste Kontakt mit Lehmwänden, so dass wir die Anrgenungen beim zweiten Zimmer gerne aufnehmen. An Hanf hatten wir jetzt auch schon bei diesem Zimmer gedacht und werden die Zwischenräume einfach mit Hanf füllen.

beste Grüße aus Berlin
Christian Maaß