Problem mit VIA Zementfliesen

30.11.2012



Hallo Leute,
ich bin neu hier (Grüße an alle!!!), bin zwar schon seit längerem ein eiftriger Mitleser, aber jetzt muß ich mal aktiv ne Frage stellen, weil ich einfach nicht weiterkomme.

Wir haben ein altes Haus aus den 20er Jahren, alles liebevoll restauriert oder zeitgemäß hergerichtet. Entsprechend war auch kein Bad im Haus, das haben wir im ehemaligen kleinen Heustall plaziert.
Stilecht haben wir für den Boden Zementfliesen von VIA genommen. Die Fliesen haben wir nach Anleitung vom Fliesenleger korrekt verlegt und mit dem Zementquarzsandgemisch ausgefugt. War alles kein Problem.
Leider dauerte es einige Zeit bis wir den Boden versiegelten, d. h. er war ziemlich verdreckt. Also wurde er ordenlich mit Scheuerpulver gereinigt und im Hochsommer 5Tage lang trocknen gelassen.
Dann hab ich ihn mit dem VIA Öl versiegelt, d.h. gut getränkt, mit ner Poliermaschine einmassiert und das überflüssige Öl abgetragen.
Sah auch klasse aus, d.h. der Boden hatte einen wunderbaren Seidenglanz.
Jetzt, nach nem halben Jahr, sehen wir dass der Boden immer stumpfer wird und extremst schmutzempfindlich ist, vorallem da er einen sehr großen Flächenanteil in Weiss hat.

Jetzt meine Frage, vielleicht ist zu wenig Öl eingedrungen, kann ich den Boden nochmals ölen, brauche ich eine anderes Imprägnierungsmittel, soll ich ihn wachsen, fehlt nur das richtige Reinigungsmittel.....??

Dazu kommt, ich war auf der Denkmalmesse in Leipzig letzte Woche am Stand von VIA, die haben mir empfohlen den Boden mit Diamantschleifpads zu überarbeiten.
Der Boden auf dem Stand war wunderbar glänzend, unserer wird immer stumpfer....

Jetzt ist halt mein Problem, ich stehe vor der Frage was ich machen soll und vorallem will ich nix falsch machen.
Vielleicht ist ja jemand hier der ein ähnliches Problem schonmal hatte.

Ich bin auf alle Fälle für alle Tips und Tricks dankbar!!!!

Grüße aus dr schönen Westpfalz!

Frank



Polieren mit Schleifpads für Glanz



Die Diamantschleifpads können durchaus einen Glanzgrad auf der Oberfläche bringen. Allerdings sind Zementfliesen eher ein weiches Material und die Abstumpfung wird wieder erfolgen. Es wäre also ein ständiger Kampf in der Unterhaltspflege.

Ich würde mit VIA noch einmal abstimmen, ob denen Ihr Öl auch porenfüllend austrocknet und jetzt noch einmal verwendet werden kann. Dann würde ich nach einer Reinigung dieses aufpolieren.

Bei der Unterhaltsreinigung würde ich dann nicht nur mit Schmierseife arbeiten, sondern auch einen Schuss Hartglanzwachs ins Wischwasser geben. Oder gleich den Spezialreinger von Natural verwenden.

Hartglanzwachs (hauptsächlich Carnauba) ist zwar nicht sehr widerstandsfähig - aber die Nachpflege ist über das Wischwasser relativ einfach.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de





Danke für die schnelle Antwort!!
Bei VIA habe ich wegen dem Nachölen gefragt, die haben die Diamandpads empfohlen. Ausserdem hab ich eine 'Verlegeanleitung' von Ihnen bekommen, da wird von mehrmals Ölen abgeraten.
Ich denke halt, es kann doch keine so grosse Wissenschaft sein die Fliesen korrekt zu bearbeiten oder zu pflegen. Ich vergleiche das immer mit einem Holzboden, da kann man problemlos geniale Ergebnisse erzielen.
Und bei anderen macht der selbe Boden keine Probleme.
Verstehen tue ich es nicht....?!



Alternative bei Zementfliesen ...



Wenn die Auskünfte zu dünn sind, dann gibt es noch Alternativen:

Z.B. Casa-1 Zementfliesen - hier auch im Forum vertreten.

Frau Wiegand gibt gerne Auskünfte über eine optimale Pflege - aber auch darüber, was bei Zementfliesen sinnvoll ist und was nicht.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Hallo Frank,



wie habt Ihr denn die Böden gereinigt?

Grüße Gerd



Gereinigt....



.... haben wir mit Scheuerpulver.
Also so richtig wie man das kennt, Pulver mit Wasser. Wir haben vorher an Musterfliesen ne ganze Ladung ausprobiert, von 'Frosch-Öko-Reiniger', Scheuermilch, speziellen Fliesenreiniger, etc.
Scharfe Reiniger mit Säure oder Essig haben wir nicht verwendet. Ich hatte zwar an einer separaten Fliese auch säurehaltigen Zementschleiferentferner ausprobiert, war aber nicht so erfolgreich.
Am besten hat einfaches Scheuerpulver geholfen. Sie waren auch dann sagen wir 'fast sauber'.
War ja auch okay so, aber sie werden jetzt immer unansehlicher.
Haben wir da was falsch gemacht????
Wenn ich mir das überlege, kommt es mir fast so vor als wäre der Boden einfach nicht richtig versiegelt, d.h. die Poren sind nicht zu...



Schmierseife



abgesehen davon, dass der Boden ein ganz anderes Problem hat und nach einem Jahr komplett ausgetauscht werden muss (die Fliesen lösen sich und zerbrechen auf dem ungleichmäßigen Kleberbett und aun den Überzähnen),

ist dieser Boden ausschließlich mit Schmierseife (Original Via) behandelt worden.

Gruß Götz



... nur Schmierseife?????



Wirklich??
D.h ohne sonstiger Imprägnierung wie Öl, etc??
Der Hammer!!
Der sieht genauso aus wie er sein soll, d.h. der glänzt richtig.
Kann ich unseren Boden vielleicht genauso noch hinbekommen wenn ich ihn jetzt mit Schmierseife bearbeite???
Wenn ja wie genau sollte ich das denn machen? Das wäre die Rettung :)

... und noch Danke für die bisherigen Antworten!!



Ich denke



das Scheuermittel ist falsch und läßt die Oberfläche anstumpfen.

Du könntest entweder Schmierseife, Marseiller Seife oder als fertiges Produkt Canauberwachsemulsion verwenden.

Das nehmen wir auch um Hölzböden zu reinigen.

Grüße Gerd



Reinigung von Zementfliesen



Hallo Gerd,

klassisch wird mit Schmierseife und bei Bedarf mit etwas Scheuerpulver gearbeitet.

Natural bietet für die Grundreinigung den Intensivreiniger an. Für die Unterhaltsreinigung den Spezialreiniger, der sehr mild eingestellt ist und viel nachpflegende Stoffe enthält.

Wenn nun vermehrt Glanz gewünscht wird, dann würde ich der Unterhaltsreinigung noch etwas Hartglanzwachs zugeben.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



... das ist es vielleicht



.. hab jetzt nochmal genau nachgefragt, so richtig mit Schmierseife haben wir den Boden noch gar nicht bearbeitet aus Angst etwas falsch zu machen.
Also könnten wir das morgen ausprobieren, Schmierseife haben wir etwa 4liter zuhause :)
Jetzt wäre noch die Frage nach der Dosierung, müssen wir die konzentriert auftragen, ist da irgendetwas zu beachten...?
Und wenn es nichts wird, kann ich dann vielleicht noch mit dem Diamantschleißpad darüber gehen oder vielleicht sogar noch nachölen.
Oder ist der Boden dann mit der Seife so versiegelt dass das nichts mehr wird???

... sehe mich schon an Weihnachten den Boden rausreissen... :(



Ölen nach Schmierseife



macht keinen Sinn. Die Schmierseifenreste können das Öl klebrig werden lassen. Das Öl würde nur auf der Oberfläche sitzen und nicht einziehen können.

Öl (bei Natural das Steinöl) wird als Grundbehandlung verwendet - also dann, wenn der Untergrund noch roh ist. Wenn schon mal geölt wurde und man den Eindruck hat, die Zementfliese kann noch etwas aufnehmen, dann kann auch ein zweites Mal Öl aufpoliert werden. Aber nicht, wenn dazwischen schon mit Schichten von Schmierseife gearbeitet wurde.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



... okay



... also wäre es am besten, einfach zur Sicherheit nochmal ölen, noch haben wir ja keine Schmierseife darüber gemacht und danach dann seifen.
Allerdings weiß ich ja jetzt, vorher den Boden nicht nassmachen weil dann die Fliesen sich mit Wasser vollziehen, falls sie noch nicht richtig versiegelt sind.

Hört sich ja plausibel an.
Auf alle Fälle mal Danke!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1





Unser Boden wurde nach dem Verlegen geölt, das Ergebnis fand ich bescheiden. Seit dem nur noch Unterhaltspflege mit Schmierseife. Zunächst Marke VIA bis der Liter alle war, jetzt von Natural. Einziger Unterschied: das VIA Produkt musste man nicht aufschütteln.

Wenn die Oberfläche mit Scheuermitteln aufgerauht ist, würde ich erst einmal gründlich reinigen mit Wasser.
Keine Spezielle Reiniger, schon gar kein Zementschleierentferner.
Wenn's nich sauber wird, bleibt einem wohl nur das Schleifen.

Dann ein paar Tage trocknen lassen, Pappe o.ä. drauf dass es nicht wieder schmutzig wird.

Dann würde ich mit dem Originalprodukt nachölen, wie beim ersten mal.

Die Reinigung mit der Schmierseife (1 EL auf 10 Liter Wasser) Bringt auch nicht beim ersten mal das Ergebnis, das stellt sich erst nach und nach ein.

viel Geduld wünscht Götz.



... also reinigen



... ist jetzt zuerst angesagt, dann nachölen, dann Schmierseife!!
Bin echt gespannt, habe jetzt aber ein gutes Gefühl!!!
Und Geduld habe ich... wahrscheinlich wird's dann!

Danke für die Hilfe!!

Frank



Zemenfliesen Ölen



Du solltest nur noch tropfenweise Öl aufpolieren - sonst könnte das zu fett werden. 30 Minuten nach dem Auftrag sollte ja eh jeglicher Überstand abpoliert werden.

Die Schmierseife würde ich erst nach ca. 14 Tagen zum Einsatz bringen. Das Öl muss erst mal aushärten.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



.. okay, dann aber die nächste Frage



d.h. dann das Öl nicht mehr satt auftragen, verstanden. Soll ich es dann trotzdem mit der Maschine einpolieren???

Und abschliessend, ich hab Fussbodenheizung unter dem Boden. Macht das was wenn die warm ist???



Zementfliesen Ölen bei Fußbodenheizung



Es könnte sein, dass Du bei warmer Oberfläche mit dem Polieren nicht hinterher kommst. Nun kenne ich das VIA-Öl persönlich nicht. Aber ich würde das im kalten Zustand aufpolieren - mit Maschine - beiges Pad und nach 20 - 30 Minuten noch einmal mit trockenem weißen Pad hinterher.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de