PVC auf Fußbodenheizung auf Dielenboden?

19.01.2009



Hallo zusammen!

Wir haben folgende Problematik und hoffen, dass uns jemand helfen kan bzw. ein paar gute Tips hat.

In dem 50Jahre alten Haus meiner Großeltern sind überall Dielenböden verlegt. Aus einem Zimmer möchen wir ein Bad machen. Auf den Dielen lag jahrelang PVC, diesen haben wir bereits rausgelöst.
Kann ich nun einfach eine Fußbodenheizung (Fußbodentemperierung) auf die Dielen legen, und dann wieder PVC drauflegen? Funktioniert das, oder müssen wir noch irgendwas beachten? Evtl. noch irgendwas wegen Wäremedämmung beachten, oder gibts spezielle PVC, die man über Fußbodentemperierungen legen darf bzw. kann man jeden PVC über drüber legen?

Vielen Dank für Eure Hilfe!!!!

Viele Grüße aus Nürnberg
Christina



Ein paar Informationen mehr



wären schon nicht schlecht.
- in welcher Etage befindet sich das Bad?
- welchen Aufbau gibt es unter den Dielen?
- welche Räume befinden sich unter dem Bad? Keller? beheizte Wohnräume der gleichen Wohnung? ... einer fremden Wohnung? Erdreich?
- wer wird das haus bewohnen?
- warum kein Dielenboden?
.
Wenn man in einem Badezimmer Fussbodenheizung noch so gerade tolerieren kann, gehört PVC in kein Wohnhaus. Die Alternative ist Linoleum, ob dieses aber zu einer Fußbodenheizung passt, kann ich nicht beantworten. Ich gehe aber davon aus, dass es hierfür Lösungen gibt. Bei einem guten Fußbodenaufbau ist allerdings eine Fussbodenheizung auch nicht wirklich notwendig.





Hallo!

Also, das Bad befindet sich auf der ersten Etage. Das Haus hat Keller, Erdgeschoss, 1. Etage und unausgebauten Dachboden (Einfanilienhaus).
Unter dem Bad ist die Küche - was unter den Dielen ist, ist leider unbekannt.
Der im Bad befindliche Nachtspeicherofen soll entfernt und durch die Fußbodenheizung ersetzt werden (sonst wäre ja garkeine Heizung im Bad...).

Warum keinen Dielenboden - wegen der Nässe?!? Oder kann man ihn soo gut versiegeln dass die Nässe ihm nichts ausmacht?!?

Danke!!

Grüße
Christina



Viele Möglichkeiten



Hallo Christina,
wenn ich das richtig verstehe, soll das eine elektrische Fußbodenheizung werden, davon halte ich gar nichts, aber ich weiß natürlich noch immer nicht viel über das Haus und wie es beheizt wird. Vielleicht soll im Haus eine komplett andere Heizung eingebaut werden, was sicherlich sinnvoll wäre.
Gibt es im gesamten Haus ein zentrales Heizsystem, so kann man natürlich einen ganz normalen Heizkörper aufhängen. Das würde den Fussbodenaufbau um einiges leichter machen. eine Fussbodenheizung ist im genannten Raumverbund, EG warme Küche sicher nicht unbedingt erforderlich.
Soll es eine normale Fussbodenheizung werden, gibt es hierfür Trockenaufbauten. Darauf kann man z.B. Linoleum Verlegen lassen, Kork ist möglich oder wenn es denn so sein soll auch Fliesen.
.
Nun die Dielen muss ich immer mal wieder erwähnen, weil sie für ein Bad ein wirklich angenehmer Boden sind. Nässe gibt es ja eigentlich nicht. Entsteht eine Pfütze wird man sie in jedem falle sofort aufwischen, ob man nun einen fliesenboden hat oder Dielen. Aber das nur am Rande. man muss das schon mögen und der pflegeaufwand ist sicherlich etwas höher wie z.B. bei einem Linoleumboden.





Hallo,

Also es gibt im ganzen Haus (EG+OG) Nachtspeicheröfen. Wobei das EG künftig mit einem Kachelofen beheizt werden soll (ist schon drin), nur wenn das nicht genügt, sollen die Nachtspeicheröfen angemacht werden. Eine neue Heizungsanlage ist nicht möglich (aktuell zu teuer).
Da der Nachtspeicher im Bad OG ziemlich viel Platz wegnimmt und absolut unhübsch aussieht, wollten wir diesen eben "einfach" durch eine Fußbodenheizung (elektrisch) ersetzen...



Ich schätze,



habe es selber noch nicht gemessen, das elektrieche Fussbodenheizsysteme ein sehr starkes elektrisches und magnetisches Feld erzeugen, dass nicht nur im Bad sondern auch in der darunter liegenden Küche ein schlechtes Umfeld erzeugt. Aus diesem Grunde würde ich versuchen ein anderes System zu finden. Es gibt sicherlich auch elektrische Badezimmer-Heizkörper. Ich könnte mir vorstellen, dass die Probleme hierbei geringer sind. Genauere Angaben kann man sicher bei baubiologischen Messtechnikern erfragen. Wenn hier keine genaueren informationen zum Thema mehr kommen, empfehle ich das Forum des Instituts für Baubiologie und Ökologie in Neubeuern. (www.baubiologie.de oder der Berufsverband der baubiologischen Messtechniker unter www.baubiologie.net)



Danke



für die Antworten !
Fußbodenheizung wäre für uns eben die günstigste Alternative gewesen - werden uns diesbezüglich noch weiter informieren müssen..

Vielen Dank auf jeden Falll nochmal für die schnellen Antworten!!!

Grüße
Christina