bodenaufbau mit Ton

19.07.2012



Hallo, auch wenn es im Forum schon unmengen an diskussionen rund um das Thema Bodenaufbau gibt,habe ich noch keine befriedigende Antwort gefunden. Wir haben im Erdgeschoss unseres Fachwerk hauses einen 36m2 grossen nicht unterkellerten Raum in dem wir preiswert und doch Fachwerkfreundlich eine Bodenplatte erstellen wollen. Der Raum ist bereits 40 cm ausgeschachtet und der Untergrund ist ein Ton / Lehm gemisch. Grundwasser beginnt auf ca.1,30m tiefe. Schaumglasschotter war bis jetzt unsere wunschloesung, ist aber Finanziel momentan nicht zu realisieren. Ton koennen wir jedoch fast gratis aus einer benachtbarten tongrube bekommen. Auch haben wir die moeglichkeit eine Fussbodebheizung einzubauen. Hat jemand zu dem hier beschriebenen eine kompromis/ low bugged Loesung? Vieleicht Kies - Geotex - Ton- Fussbodenheizung- Lagerhoelzer- Holzdielen? oder ist das absoluter laien nonsenz?
Vielen Dank im vorraus.



Fußbodenaufbau



Ich fange von oben an:
Belag (Fliesen, Linoleum, Laminat...)
ca. 60 mm Heizestrich,
Schrenzlage (Folie)
ca. 100 mm Wärmedämmung (Styrodur/Styropor)
Abdichtung (Schweißbahn oder mineralische Dichtschlämme)
ca. 50 mm Beton- Sauberkeitsschicht
Trennlage (Folie, Ölpapier...)
den Rest lagenweise mit Kiessand wieder auffüllen und verdichten.

Viele Grüße



re/



Danke feur die schnelle Antwort, wie sieht es aus mit der Fechtigkeit, kann diese nicht in die Balken ziehen? Ich habe leider nicht die Moeglichkeit unter den Schwellbalken abzudichten? Weare es deshalb nicht besser dampfdiffusionsoffen zu arbeiten? Und gibt es baubiologisch gesehen natuerlichere Materiallien die zum Einsatz kommen koennen?
Gruss
Androsch



Fußbodenaufbau



Ich hatte was von Abdichtung geschrieben.
Bei richtigem Einbau ist der Balken vor Feuchte aus dem Innenbereich geschützt, zusätzlich sichert die Fußbodenheizung das Trockenhalten.
Diffusionsoffen im Bodenbereich bauen heißt eine hohe Bauteilfeuchte in Kauf nehmen. Das in Verbindung mit biologischen, also abbaubaren Baustoffen ergibt Kompost.

Viele Grüße