Trittschall und Wärmedämmung oberste Geschossdecke zum Wohraum




Guten Tag Fachleute,

nach dem am Samstag endlich meine beiden Dachfenster eingebaut wurden, will ich nun den im Raum befindlichen Fußboden dämmen. Hintergrund ist, dass der Aufbau dieses Fußbodens aus Fichtebalken und Lehmgemisch gemacht wurde. Auf dieses Lehmgemisch wurde ein ca. 2-3 cm Estrich verlegt. Nun möchte ich gerne auf diesen Boden eine Fußbodenheizung einbauen. Wichtig ist mir aber der Tritt- und Schallschutz für den darunter liegende Raum. Wie soll der Aufbau dieses Bodens sein. Wichtig zu wissen ist, dass er relativ gerade ist, also nicht ausgeglichen werden muss. Es gibt zwar hier und da mal unebene Flächen, die aber durch eine druckfeste Dämmung ausgeglichen werden könnte.

Meine Vorstellung war die, dass ich nun direkt auf diesen Boden eine begehbahre Dämmung (Holzfaserplatte) drauf mache. Darauf die Fußbodenheizung und drauf Dielenboden.

Wie ist denn der genaue Aufbau dieses Bodens wenn man von dem derzeitigen Estrich ausgeht und Fußbodenheizung Verlegen will? Raumgröße wäre ca. 4 x 4,5 Meter.

Besten Dank für die Hilfe und weiterhin frohes Schaffen wünscht

Markus



Die Aufbauvarianten stehen und fallen mit der Entscheidung....



.... für welche Fußbodenheizung man sich entscheidet.

Der Hersteller von dem System legt auch fest, was darunter sein darf und was nicht.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de