Fußbodenaufbau über unbeheiztem Keller




Hallo zusammen,

es wieder mal soweit - dieses Mal geht es um den Fußbodenaufbau Küche über Keller.

Wir wollen im ehemaligen Wohnzimmer unseres Hauses von 1929 einen Fliesenboden (Küche) verlegen.
Den vorhandenen Dielenboden (war intakt) haben wir herausnehmen lassen. Dieser wird jetzt in der ehemaligen Küche wieder eingebaut.

Kellerdeckenhöhe ist incl. Dielenboden 25 cm.

Unter dem Dielenboden befindet sich derzeit noch schwarze Schlacke. Diese wollen wir entfernen.

Die Raumbreite und -länge beträgt jeweils 4 m, in den Plänen wurden 3 Doppel-T-Träger (15cm) im Abstand von jeweils 1 m verbaut.

Der Architekt und der Statiker schlagen folgenden Aufbau vor:
1. Zementmörtel (Dicke?)
2. Estrichbeton 3-4 cm,
3. Dämmung Holzfaserplatten (Dicke?)
4. Fliesenkleber (0,5 cm)
5. Fliesen (1 cm)

Frage:
Übersteigt dieser Aufbau nicht die verfügbaren 10 cm, wenn die Dämmung eine vernünftige Höhe (mindestens 5 cm) hat?
Dämmung an der Unterseite des Kellerbodens ist schwierig, da dort der Heizungskeller ist und dort auch einiges an Installationsleitungen verlegt ist.

Welche Alternativen zu dem o.a. Aufbau gibt es noch?

Freu mich auf Tipps und Ratschläge
Peter



Fußbodenaufbau



Ihre Architekten wursteln aber auch immer Aufbauten zusammen.
Ich vermute jetzt mal das es sich um eine preußische Kappendecke handelt.
Träger und Kappenoberfläche sorgfältig! reinigen, zuletzt mit Staubsauger,
moderat vornässen, dann Höhenausgleich mit Zementmörtel bis mindestens auf Höhe der Stahlträger bzw. des Scheitels. Der Höhenausgleich sollte exakt eben, glatt und in Waage liegen!
Dämmung aus Styrodur einbauen,
Trockenestrichelemente (Powerpaneel, Aquapaneel, Wedi, Fermacell)verlegen, entweder vollflächige Bewehrung nach Anwendungsvorschrift Trockenestrichhersteller oder Entkopplungsmatte inklusive Abdichtung verlegen,
Fliesen einbauen.



Schüttung oder Estrichelement



Hallo Leonie123!
 
Anstelle von Zementestrich kannst du je nach Höhe auch eine Ausgleichsschüttung bzw. gebundene Schüttung nehmen.

Besonders einfach zu Verarbeiten sind auch Estrichelemente mit kaschierter Dämmung. Beachte dabei die Anforderungen an das Material je nach geplanter Nutzung. Und generell lohnt sich ein Blick auf die Hinweise der Hersteller zur Verarbeitung, damit es perfekt wird.
 
Vielleicht hilft dir bei deinem Projekt dieser Link weiter: http://www.bodenplaner.com/