Fußbodenaufbau über Betonplatten




Hallo!
Mein Haus (BJ 40) wurde gegen 1960 um einen kleinen Anbau (3x7m) erweitert. Die den Sandsteinmauern gegenüber liegende Seite des Anbaus war am Sockel feucht, und wurde an der Außenseite vor einem Jahr trocken gelegt, seitdem keine offensichtliche Feuchtigkeit mehr.
Der Boden besteht aus Betonplatten, deren Zwischenräume vergossen wurden; der Boden weißt Unebenheiten von bis zu 5 cm auf. Der Boden scheint für mich als Laie trocken, dennoch mufft es im Raum noch minimal. Die Betonplatten liegen vermutlich direkt auf dem Erdboden auf.

Meine Frage:
Wie bewerkstellige ich auf diesem Boden möglichst einfach und kostengünstig eine ebene Bodenkonstruktion, die feuchtigkeitsbeständig und nicht zu kalt wird (Dämmung?).

Danke für eure Hilfe!



wie viel...



Bauhöhe steht denn zur Verfügung ? Was soll für ein Boden drauf ?



Raumhöhe



Stimmt, das hatte ich ganz vergessen zu erwähnen. Die Deckenhöhe beträgt ca. 3m, eher etwas mehr. Der aktuelle Boden liegt ca. 15-20 cm unterhalb des Bodenniveaus auf der Eingangsseite.
Beim Bodenbelag bin ich flexibel - ursprünglicher Plan war ein Laminatboden.

Grüße, David



Fachmann



Hi Polygontrauma,

ich empfehle Dir, Dich definitiv vor Ort von einem Fachmann beraten lassen. Aus der Entfernung ist das schwierig zu beurteilen, da u.a. die Anschlusssituation an die Betonfläche, möglicher Eintrag von Feuchtigkeit eine wichtige Rolle spielen.

Eine grobe erste Richtung kann dir folgende Website geben: http://www.bodenplaner.com/

Viel Erfolg!





Vielen Dank für die Hilfe!
Ich werde mal etwas konkreter, und beschreibe welchen Fußbodenaufbau ich mir als Laie vorstelle, in der Hoffnung von euch Profis korrigiert zu werden:

Version 1) Über die Betonplatten eine Folie, die an den Seitenwänden etwas hochgezogen wird, als Feuchtigkeitssperre; darüber bewehrter Beton, dann Dämmplatten, darüber PVC-Boden.

Version 2) Folie wie oben; darüber Trockenschüttung zum Ausgleich; dann OSB-Platten, Dämmplatten und PVC-Boden.

Ist eine der Optionen (in abgewandelter Form) anwendbar/sinnhaft?

Grüße, David