Fussbodenaufbau im Erdgeschoss

12.01.2008



Hallo!

Ich bin gerade dabei ein altes 2-Familienhaus zu sanieren und bin mir nicht sicher wie ich den Fussbodenaufbau gestalten soll. Das Haus ist im Erdgeschoss teilweise mit Ziegel und teilweise mit Bruchsteine gemauert(also keine durchgehende Sperrschicht). Ich habe den Fussboden rausgehackt (bis aufs Erdreich=Sand) und schon Folie und 10cm Unterbeton eingebracht. Die Kabel von der Elektroinstallation liegen jetzt auf dem Beton im Ixel.

Reicht es, wenn ich jetzt noch 5cm Styropor und 5cm Fliesestrich auftrage, um später darauf zu fließen?

Oder muss ich noch irgendwelche zusätzlichen/anderen Maßnahmen ergreifen um mein Haus vor Feuchtigkeit und Kälte zu schützen?

Mir ist zu Ohren gekommen daß ich noch Dachpappe auf den Unterbeton unter das Styropor Kleben soll! Aber schließe ich da nicht die Feuchtigkeit zwischen Folie und Dachpappe ein? Und außerdem will ich mit der heißen Dachpappe nich auf die Kabel!

Bitte um Hilfe/Ratschlag?

Danke!





Ist dein Haus Unterkellert Andre?



Kein Keller



Danke ersmal für die Antwort!

Und, nein, das Haus ist nicht unterkellert. Hat zwar ander Küche ne kleine Speisekammer die nochmal 1,5m weiter unten liegt, aber das is ne andere Geschichte. Doch das Grundwasser steht ziemlich hoch, denn in der Speisekammer haben wir ausgebuddelt und nach 40cm Wasser, also bei ca.2m unter EG.



Hack



den Murks wieder raus und mach´s dann richtig. Damit meine ich, erstmal überlegen und planen, damit dann auch alles zusammenpasst.
MfG
dasMaurer



Fussbodenaufbau im Erdgeschoss



Is ja schön und gut, aber wie soll ich denn machen. Und gibts da nich ne Lösung mit dem bisherigen Boden?



da es nunmal so ist wie es ist........



würde ich mit ner Schweißbahn abkleben und bis ca.10 cm an den Wänden hochziehen(Wandputz erst ab dieser Abklebung aufbringen, gegebenenfalls vorhandenen Wandputz vorher abschlagen), dann die Dämmung, Folie und einen Zementestrich aufbringen.
Als Wandputz einen Kalkputz(kein Gips) verwenden.
Unter umständen wirst du eine Nachträgliche Horizontalsperre benötigen!?
Muss nicht sein(kenn die genauen Gegebenheiten nicht), sei jedoch hier erwähnt.

gruß jens



lieber einmal richtig machen



Hallo André

Erdberührten Fußboden würd ich immer Abdichten.
Diese sollte an der Horizontalsperre anschließen.
Wenn du keine hast solltest du denn alten Putz etwas 15 cm über die Oberkante Fertigfußboden abschlagen und die Abdichtung bis dahin einbauen.
Wenn der Fall eintritt und du eine Horrizontalsperre einbauen mußt, ersparst Du dir Ärger und Geld.
Und als Dämmung würde ich eine Perimeterdämmung nehmen.

gruß Skoko