Neuer Fußbodenaufbau auf alte Holzbalkendecke

11.07.2007



Ich habe im OG. den alten Dielenboden rausgerissen und das Stroh und die Pottasche aus den Zwischenraümen der Holzbalken entfernt. Nun möchte ich den zwischen den Balken eine B2 klassifizierte Folie einbringen, Mineralwolle zwischen die Balken legen und beidseitig an die alten Holzbalken(Abstand der alten Balken ca. 70cm) 6/4 cm Latten anschrauben um den Boden gerade zu bekommen. Danach soll eine 22 mm Verlegeplatte aufgebracht werden und eine dünne Estrichverlegeplatte als oberer Abschluss. Meine Fragen sind jetzt.
1. Wie kann ich eine optimale Trittschalldämmung erreichen?
2. Ist es sinnvoll die Verlegeplatte schwimmend zu Verlegen und auf die Ausgleichslatten dünne Dämmstreifen zu tackern?



Was für ein Bodenbelag



soll denn verlegt werden?



Neuer Fußbodenaufbau auf alter Holzbalkendecke



Schalldämmung erreichen Sie einmal durch Masse des Bauteils.
Die haben Sie gerade weggeworfen (die Deckenfüllung, von Ihnen Pottasche genannt).
Dann durch mehrschalige Konstruktion, hier einen schwimmenden, also von der Decke entkoppelten Fußbodenaufbau. Das wäre ein schwimmend auf einer Ausgleichsschüttung verlegter Trockenestrich oder eine Dielung auf Lagerhölzern bzw. Dämmstreifen.


Viele Grüße
Georg Böttcher