Fussbodenaufbau bei sichtbarer Holzbalkendecke

27.05.2008



Hallo,ich habe kürzlich in meinem Anbau eine vom Erdgeschoss sichtbare Holzbalkendecke mit Fasebrettern bekommen.

So,nun würde ich gerne wissen wie man den Fussbodenaufbau im Dachgeschoss am Besten macht.
Geplant ist wie folgt.Fasebretter ca.3cm Holzweichfaserplatte ca2cm,Betonplatten ca 5cm,dann eine Dämmung und Trockenestrichplatten(Fermacellplatten mit Dämmung drunter)und zu guter Letzt Laminat.

Was sagen die Experten dazu,ich bin von den Betonplatten nicht so überzeugt.



Scheußlich!



Wozu dieser bunte Materialmix? Laminat??

Legen Sie eine Dielung auf Holzweichfaserplatten mit integriertem Lagerholz. Das hält länger und kostet weniger.

Grüße

Thomas



Fußbodenaufbau



Kann ich nur unterstreichen: Müssen Sie Material entsorgen ?
Der preisgünstigste Aufbau ist der von Herrn Böhme vorgeschlagene.
Wenn Sie besseren Schallschutz, auch Luftschallschutz, wollen, reicht es, den Beton durch 21 mm Aquapanel von Knauf zu ersetzen (34 kg/m²), die ersetzen auch die Trockenestrichplatten. Darauf dann was immer Sie wollen als Oberboden, aber bloß kein Laminat. Der Aufbau spart sicher 70 kg/m².
Macht das eigentlich Ihre sparsame Verbretterung alles mit ?



auf unserer homepage finden Sie hierzu



einige sinnvolle Alternativen zu Ihrem geplanten Fußbodenaufbau: www.texbis.de



Kleiner Fehler



Ich habe einen Fehler gemacht.

Nochmal also die Fasebretter,welche von unten zwischen den Holzbalken sichtbar sind Steico Holzweichfaserplatten 5cm Betonplatten und die Trockenestrichplatten mit integrierter Dämmung.Was ist eine Dielung mit Lagerholz?

Entsorgen muss ich nichts habe ja neu gebaut.

Und was genau ist Aquapanel?Sparsame Verbretterung?
Laminat ist wohl nicht so beliebt wie es scheint.

Schönen Dank schonmal!!!



Hier der Link...



...zu einem Anbieter:

http://www.gutex.de/produkte/index.html

Hier suchen nach "Gutex thermosafe nf"

Betonplatten, Trockenestrich und Laminat halte ich für verfehlt, eine Wärmedämmung zwischen OG und EG für überflüssig. Eine Trittschallentkopplung bringt der vorgeschlagene Gutex-Aufbau. Wenn Sie mehr Masse einbringen wollen, wählen Sie besser einen Aufbau mit Lehmsteinen unter der HWPL, Lehm wirkt klimatisierend, Beton und Trockenestrich eher nicht.

Grüße

Thomas