Fußbodenaufbau auf Holzbalkendecke die 1000te...

11.08.2014 Hausbau123



Hallo zusammen!

Nach vielen Stunden im allwissenden Internet und diversen Gesprächen mit Schreinern und Baustoffhändlern bin ich nun bezüglich meines Bodenaufbaus im OG so verwirrt, dass die ein oder andere zusätzliche Meinung auch nicht mehr stören kann :)

Problemstellung:
Ich möchte im OG auf einer Holzbalkendecke neue Dielen anbringen.
Aktuell befinden sich auf den Balken raumlange Dielen ohne Nut und Feder (direkt auf Balken genagelt), welche durch das bekleben mit PVC und in einem der 3 Räume das belegen mit Bitumenmatten(!!!) und Teppichboden teilweise stark gelitten haben.
Da wir uns auf Grund immenser Budgetüberschreitungen keinen anständigen Handwerker mehr leisten können, müssen wir den Fussboden in Eigenregie verlegen. Folgende Varianten wurden uns vorgestellt (nur die Top 3):

Variante A)
Komplette Entfernung der alten Dielen - Verschrauben von OSB-Platten - Verschrauben der Dielen in Nut und Feder auf die OSB-Platten
Pro und Contra:
-Würde gerne OSB u.ä. Baustoffe auf Grund von Schadstoffbelastung meiden
+hört sich einfach an

Variante B)
Komplette Entfernung der alten Dielen - Kieferholzdielen raumlang auf Balken nageln - Verschrauben der Dielen in Nut und Feder auf die Kieferdielen
Pro und Contra:
+Verzicht auf OSB/MDF u.ä.
+Ich müsste keine 21mm Eichendielen kaufen, weil diese ja auf tragenden Dielen liegen = Kostenersparnis
-höhere Kosten als OSB (kann ich aber aus idealistischen Gründen verschmerzen)
-klingt wesentlich aufwendiger als Variante A)

Variante C)
Komplette Entfernung der alten Dielen - Rieselpapier über Schüttung und Balken legen - die neuen Dielen Direkt auf die Balken schrauben
Pro und Contra:
+klingt wesentlich einfacher als die Varianten A) & B), aber...
-... auch wenn ich denke, dass die Balken relativ eben sind, weiß ich nicht, ob ich in der Lage bin evtl. Höhenunterschiede auszugleichen
-Dickere Dielen = höhere Kosten
+Verzicht auf OSB/MDF u.ä.
-höhere Kosten als OSB (kann ich aber aus idealistischen Gründen verschmerzen)

Welche Variante würdet ihr vorschlagen?

zu erwähnende Punkte:
-Im Bitumenmattenraum müssen die alten Dielen auf jeden Fall raus...
-...und theoretisch wäre es möglich in den anderen beiden Räumen den PVC Kleber abzukratzen damit hierauf verlegt werden kann (aber ob sich das zeitlich lohnt...)
-Die Decke im EG wurde entkoppelt, abgehängt und schallgedämmt (Trittschall von oben nach unten empfinde ich persönlich nicht als wirklich störend, zumindest im Moment)

Falls ihr noch Infos braucht gebt Bescheid! Ich bedanke mich schonmal herzlich für alle Antworten.

Grüße

Stefan

P.S.: eine Variante mit Lagerhölzern auf den Holzbalken scheitert am hohen Aufbau, da man mir sagte, dass die Lagerhölzer ca 40mm dick sein sollten...





Neue Variante
Alte Dielen entfernen.
Balkenweise die Schüttung entnehmen, Bohlen 40mm stark rechts und links für den Höhenausgleich an den Balken anbringen.
Latten rein, Fehlboden rein, Rieselschutz und Schüttung rein.
Dielen verlegen und in Bohlen verschrauben.

Falls die Balkenlage wirklich eben ist, kann man sich das mit den Bohlen sparen. Schüttung rausnehem und Rieselschutz einbringen würde ich trotzdem empfehlen. Ist zwar eine Scheißarbeit. Hat Vorteile weil ein Teil der Schüttung liegt sicher schon jetzt auf der Decke und es rieselt weiter.



@fabig



Hallo fabig,

als die neue Decke im EG eingebaut wurde, hat man die alte Deckenunterkonstruktion komplett entfernt, Rieselschutz von unten angebracht und die Zwischenräume zwischen den Balken mit Mineralwolle ausgestopft. Ein weiteres ausrieseln sollte also bereits verhindert sein.

Ich entnehme Deiner Antwort also, dass Du eher direkt auf die Balken verlegen würdest.

Danke für die schnelle Antwort!





Ich hab keine Ahnung wie man von unten einen wirksamen Rieselschutz anbringt? Der gehört zwischen Schüttung und den Brettern auf dem die Schüttung aufgebracht ist.
Mach erstmal die Dielung wenigstens an den Balkenköpfen ab um zu sehen wie es dort ausschaut. Vielleicht steht da eh noch mehr Arbeit an.



@fabig



Wir haben in allen Räumen Stichprobenhaft unter die Dielen geschaut. Die Schüttung ist überall bis zur Oberkante der Balken vorhanden. Mann konnte im EG sehen, dass die Bretter auf welche die Schüttung aufgebracht wurde mit Lehm "versiegelt" wurden.

Im Bereich der Schüttung sehe ich also momentan keinen Handlungsbedarf, aber vielen Dank für den Hinweis. Hätte ja auch anders sein können :)