Fußboden senkt sich

09.08.2011



Hallo,
wir haben vor kurzen ein Haus von 1890 gekauft.Die vorigen Besitzer haben sich nie wirklich um das Haus gekümmert und wenn nur billig und nicht ordentlich gemacht.
Ich habe jetzt folgendes Problem in der 1 Etage wollten wir die Küche reinpacken. Der Boden senkt sich aber um gute 10cm ,geschätzt (von der Mitte aus). Seit wann keine Ahnung. Die alte Küche von den Vorbesitzern war auch da drin.
Ich weiß jetzt nicht ob man dies mit einer leichten Schüttung (Kügelchen kein estrich) begradigen soll.
Aber diese Schräglage habe ich überall in der 1 Etage.
Das Haus war ursprünglich ein Fachwerkhaus, aber die alten Besitzer sind hingegangen und haben teilweise das Fachwerk gegen Mauerwerk ersetzt(Küchenraum: beide Seitenwände ausgemauert, Aussenwand Fachwerk)könnte die Schräglage damit zutun haben?
Wir haben damals auch im Erdgeschoss in einem Zimmer einen Faulen Balken gehabt (Glaswolle und zwischen den Balken ausgemauert). Darunter war direkt Erde hat sich vielleicht deswegen der Boden in der 1ten Etage gesenkt?
Danke für ein paar Tips. Bin halt kein Profi.



Wenn sich der Fußboden...



.... von der gemauerten Wand weg fällt, bzw. wenn die Decke dermaßen fällt sollte dem nach gegangen werden. Hier würde eine Schüttung nur kurz bis gar nicht Helfen und das Problem wäre weiter vorhanden.....

Hier also unbedingt genauer hin schauen und ggf. den Boden raus und neu machen. dann sieht man auch was der Grund dafür ist, das der Fußboden sich so senkt.


Mfg
Rene



Richtig



Hallo

erst mal schauen (lassen) warum sich der Boden senkt.

War da mal ne Wand drunter?

Leben die Bodenbalken noch?

etc.

sind die Schwellen verfault?

Wie schreiben ja selber: … einen Faulen gehabt …

Aller Anfang ist leicht …

Solche "Patienten" sind mein Broterwerb.

Bei Beratungswunsch bitte melden.

FK