innedämmung mit kork schrot

05.09.2013 gaendalf



Hallo , Gemeinde
mein vorhaben: ein Speicher in Erdgeschoss vormalls Gastwc von innen dämmen. es sind 3 AußenWände aus Porenbeton .die wände sind intackt und trocken die Dämmungdicke ist wurscht.
mein plan: eine Holzkonstruktion latten vertikal, profilbretter horisontal, als demmänugstoff ist Korkgranulat bzw eine leichtlehm/kork granulat Mischung. morgen werd ich ein paar Bilder anhängen. Was hält ihr davon ?
für jeden rat bin dankbar
Grü0 gandalf



Erfinde da...



...besser nichts Neues. Folgendes System hat mich überzeugt:


http://www.haacke-cellco.info/daemmstoffe/waermedaemmlehm.html

Das solltest Du aber unbedingt rechnen lassen.

Grüße

Thomas



Innendämmung



Wie groß ist der Raum?
Wie soll er genutzt werden?
Wie ist der Fußboden gedämmt bzw. aus was besteht er?
Was ist über dem Raum?
Wie dick sind die Außenwände?
Wie sehen die Wandflächen jetzt aus?





Hallo, vielen Dank für die Antwort
also:Wie groß ist der Raum? 1,5mx1,5m
Wie soll er genutzt werden? als Speicher in grob abstelraum
Wie ist der Fußboden gedämmt bzw. aus was besteht er? fussboden ist aus Beton, unterkellert nicht gedämmt
Was ist über dem Raum? der Raum befindet sich unter dem Balkon
Wie dick sind die Außenwände? die außänwände sind einen Bloch "penobeton block standart
Wie sehen die Wandflächen jetzt aus? die sind verputzt und gestrichen. an einer and sind Schaltungen fürs Schwimbad geräte angebracht an einer Wand ist eindoppletglassfenster 30x40 cm in Plastikrahmen. am besten vlt Decke und fußboden auch dämmen?
@ Thomas sieht interessant aus so in meiner gedankenrichtung obwohl ich kein Fachwerkhaus habe die Methode an sich würde wahrscheinlich gut passen
Danke.
gruss Gandalf



Innendämmung



Dann schlage ich Ihnen vor die 4 Wände und die Decke mit Trockenputz (Rigitherm ) zu bekleiden. Das sind Gipskartonplatten mit aufkaschierter Schaumpolystyrolplatte. 30 mm PS (+ 12,5 mm GK) dürften reichen. Die Platten sollten möglichst vollflächig auf die begradigte Wand mit Ansetzbinder geklebt werden, Kanten und Fugen mit Spachtel schließen. Zuerst die Deckenplatten ankleben und zur Sicherheit abstützen bis der Kleber angezogen ist. Die Wandplatten fixieren sie zusätzlich. Nach dem Schleifen können die Platten gestrichen werden. Die komische Firma und die Marke kenne ich nicht, ich wollte die DICKE des Mauerwerkes und die WLG- Gruppe oder die Rohdichte wissen. Wer ihn hergestellt hat ist wurscht, Porenbeton ist genormt. Das ist aber jetzt, bei einem Abstellraum, egal. Der Flächenverlust ist bei dieser Variante minimal (ca. 10 cm in Länge und Breite wird der Raum kleiner). Die Arbeit kann ein geschickter Heimwerker an einem Tag erledigen, der Profi an einem halben. Materialkosten so um die 10,- €/m². Schalter umsetzen oder die Platten aussparen.
Die Tür zum warmen Wohnraum sollte wirklich dicht schließen damit es nicht zu Kondensatausfall kommen kann denn sonst strömt ständig warme Luft nach.