Fussboden im Gewölbekeller sanieren

17.09.2021 Oliver


Hallo zusammen,
ich habe einen rund 500 Jahre alten Gewölbekeller, der vom Prinzip her relativ trocken ist. Der Fussboden ist wahrscheinlich Mitte der 80er Jahre mal "saniert" worden. Die oberste Schicht besteht aus irgend einem Wasserundurchlässigen Material, wahrscheinlich ein feiner Estrich. Der Boden ist absolut eben und leicht zu pflegen. Es ergibt sich aber folgendes Problem:
Gerade im Sommer, bei hoher Luftfeuchtigkeit, bildet sich Kondenswasser am Boden und das gesamte Raumklima leidet. Man spürt die Feuchtigkeit in der Luft.
Jetzt habe ich mir überlegt, den Boden mit Tonziegeln, die feuchtigkeitsregulierend sind, zu belegen.
Was meint ihr: muss dafür der alte Estrich raus? Oder kann ich einfach über den Estrich die Ziegeln in Split oder Sand verlegen?
PS: der Keller wird als Partyraum genutzt.
Liebe Grüße
Oliver



Richtig Lüften



Wie du schon richtig vermutest (oder weißt) kommt das Kondenswasser auf dem Boden von der hohen Luftfeuchtigkeit im Keller. Stellt sich die Frage wo die Feuchte Luft her kommt. Das lässt vermuten, da du im PS schreibst dass der Keller als Partyraum genutzt wird, dass du/ihr den Keller mehr oder weniger regelmäßig lüftet, oder sogar permanent ein Fenster und/oder eine Tür offen ist/sind. "Gerade im Sommer, bei hoher Luftfeuchtigkeit" (ich darf dich zitieren) ist das aber falsch. Denn dann kommt die warme, feuchte Luft in den Keller, kühlt dort ab und die Feuchtigkeit kondensiert. Laßt bei solchen Wetterlagen alle Öffnungen zu, damit eben keine warme Luft rein kommt. Lüftet nur wenns draußen knacke trocken, oder die Luft kälter als im Keller ist.
Deine Überlegung zu den Tonziegeln ist grundsätzlich richtig. Die würden das Kondensat aufsaugen. Nur, deswegen ist es aber nicht weg, es ist in den Steinen, man sieht es nur nicht mehr. Die Luftfeuchtigkeit wird deshalb so lange nicht runter gehen, bis das Wasser aus den Steinen wieder verdunstet ist.
Um auf deine anderen Fragen einzugehen: Ob du die Steine in Sand oder Split legst, spielt keine Rolle. Wenn du den Estrich raus nimmst, besteht das Risiko dass durch den dann völlig offenen Boden/Untergrund noch mehr Feuchtigkeit aufsteigt und in den Raum verdunstet.
Aber wie gesagt, es wird nicht viel bringen, den Boden mit irgendetwas zu belegen, die Feuchtigkeit ist im Raum und kann nur durch RICHTIGES Lüften raus gebracht werden.
Es gibt automatische Lüftungssysteme, die aus einem oder zwei Ventilatoren und einer Steuerung bestehen, die die Temperatur und Luftfeuchtigkeit, als die "relative Luftfeuchtigkeit" der Außenluft mißt und die Ventilatoren dann einschaltet, wenn die rel. Feuchte draußen niedriger ist als drinnen.
Siehe z. B. https://www.haustec.de/klima-lueftung/lueftungstechnik/wie-ein-automatisches-lueftungssystem-fuer-trockene-keller-sorgt
Das wäre vielleicht das Richtige für deinen Partyraum...