Fussboden Balken/Aufbau




Hallo zusammen,
bei der Sanierung unseres 120 Jahre alten Hauses tun sich immer wieder neue Fragen auf.
So zum Beispiel habe ich heute einen Bodenbalken entdeckt, welcher der Länge nach fast ganz vergammelt ist (es gibt auch Stellen an denen er noch massiv ist...).

Generell haben wir im Haus keine Feuchtigkeit vom Boden her, sondern momentan noch aus der Umgebung weil nicht geheizt werden kann.
Und so wie der Balken aussieht besteht das Problem schön länger. Die Frage ist jetzt wie wir Ersatz schaffen können.

Mir ist klar, dass es am besten ist wenn dieser Balken komplett ausgetauscht wird, aber gibt es noch andere Methoden? Zum Beispiel nur die Stellen austauschen die betroffen sind? Oder kann man den Balken heraus"operieren" und dann Ziegelsteine einbauen?

Und nun zur nächsten Frage: auf unserem Wohnzimmerboden war so eine Art gepresste Sägespäne welche Feucht war (aus der Umgebungsluft, nicht von unten - unser Vorgänger hatte dort jahrelang Teppich drauf liegen welcher nicht feucht war).
Diese haben wir abgetragen, nun kommt eine stellenweise rissige Teerschicht zum Vorschein und darunter wurden Ziegelsteine gelegt.
Wenn wir Dielen Verlegen wollen, wie gehen wir dann am besten vor? Teerschicht ausbessern, Balkenlage und dann die Dielen darauf? Oder gibt es andere Möglichkeiten?
Der Boden liegt momentan noch ca. 2cm unter dem Niveau des Flurbodens. Zudem haben wir 2 kleine Stufen im Zimmer (9 und 14 cm), welche wir eigentlich nicht noch höher lassen werden wollen. Im Holzfachhandel hatte man auch keine Ideen oder Tips für uns...

Über freundliche Rückmeldungen frei von Vorwürfen oder Belehrungen würde ich mich sehr freuen, vielen Dank im Vorfeld

Herzliche Grüße,

Karena


P.S. Für den Fussbodenaufbau haben wir auch schon mehrere Fachleute zu Rate gezogen, die machen auch ganz unterschiedliche Aussagen, je nach Gewerk...



Bodenaufbau



Die morschen Balken und die Sägespäne müssen alle raus.

Erdboden ist nie ganz trocken. Eine gute Dichtungsbahn ist also ratsam. Den alten Teer würde ich drinlassen, darüber eine moderne Dichtungsbahn (z.B. Katja) verlegen, am Rand hochziehen.

Unterbau für die Dielen: z.B. Holzweichfaserplatten zwischen neuen Balken.

Neue Dielen würde ich erst Verlegen wenn geheizt werden kann, oder wenigstens die Luftfeuchtigkeit mit einem Entfeuchter gebändigt wird.