Fußboden, Balken, Statiker, Schrauben, bemessen

03.12.2006



Bin am Gericht wegen Baumängel.Ganz wichtige Frage ,auf der ich bisher keine Antwort erhalten habe: Dach - Kehlbalken - Fußboden: Der Fußboden hat abweichend von der Statik andere Balken:6,80 m lang ,6 / 26 cm ,je zwei nebeneinder mit Abstand 3 cm ,Paarabstand je 50 cm . Keine Stützwende.Der Fußboden wippt,da man hierauf Streifen aus Randstreifen ,Glaswolle ,oder Nichts ,gelegt hat.Beim gehen sinkt der Boden 2cm . Die Balken sollen nach Durchmesser gleichwertig sein,aber die dünneren Balken biegen sich nach meiner Meinung mehr durch .Geplant waren 12 x 26 cm Balken. Der Boden ist mit 22 mm Spanplattten zuverschraubt , will sagen ,Schrauben 180 mm lang und großem Kopf ,suche noch passenden Schraubenzieher . Der Fußboden wird neu verlegt , aber was ist mit den Balken ??





Sehr geehrter Herr Das,

sind Sie am Gericht tätig oder klagen Sie?
Warum weicht denn die Ausführung von der Statik ab? Wurden diese Arbeiten abgenommen und bezahlt? Von wem? Von Ihnen? Warum fällt Ihnen das erst jetzt auf, nachdem ein Boden verlegt wurde? Wollen Sie wirklich eine 180 mm lange Schraube von Hand entfernen? Benutzen Sie besser einen Schrauber mit entsprechendem Bit.
Den Fragenkatalog könnte ich um einiges erweitern. Ich empfehle Ihnen, einen Fachplaner einzuschalten.
Mit freundlichen Grüßen
Bernd Kibies



Balkenlage



Lieber Herr Das,
theoretisch haben die beiden profile das selbe Widerstandsmomet wie das ursprüngliche Profil. Was mich verwundert, ist der Querschnitt, der so nicht in den Tabellen auftaucht. Die beiden kleineren Einzelprofile haben ein ungünstiges Verhältnis Höhe/Breite, dadurch beulen sie bei Belastung aus. Wenn beide, jetzt nebeneinander liegenden Kanthölzer miteinander verbunden werden, dürfte die Stabilität des ganzen Proflis erreicht werden.Das sollte ein Statiker nachrechnen und die Verbindungen bemessen. Übrigens: ist diese Balkenlage denn für Wohnzwecke bemessen und nicht nur als Bodenraum? Sie können nicht so einfach eine Kehlbalkenlage als Fußboden nutzen, wenn sie dafür nicht bemessen wurde! Also, suchen Sie sich einen Statiker oder Planer, ehe Sie mit dem Umbau beginnen bzw. jemanden verklagen!
Noch was, eine Durchbiegung von 2 cm bei der vorhanden Spannweite ist normal bei Holzbalken, aber das kann Ihnen der Statiker auch genauer erklären...



Dachbalkenlage- Nachtrag



Lieber Herr Das,
das mit den langen Schrauben hat mich mißtrauisch gemacht, ich empfehle Ihnen die Schrauben nicht anzurühren, bis sich das ein Statiker angesehen hat. Es ist sehr wahrscheinlich, das die Schrauben auch die Funktion einer Schubsicherung für die beiden Holzprofile erfüllen.

mfG
georg Böttcher