Fußboden

11.07.2003



Hallo, ich habe ein ca.100 Jahre altes Haus.
Leider muß ich in einem Zimmer einen neuen Fußboden einziehen. Das Problem ist,das der Fuß-
boden im Erdgeschoß als Balkenlage ist und darunter sich das Erdreich befindet. Meine Frage ist nun ,aus welchen Holz sollten die neuen Balken/Dielenbretter sein und wie isiliere ich den
Fußboden am besten?



Fußboden



Hallo,wir hatten den gleichen Fall. Unser Aufbau war: Magerbeton, geteerte Balken mit untergelegtem Streifen Dachpappe, aufgenagelte Dielung. In Höhe der Balken war eine Hinterlüftung nach draußen (nur zu einer Seite, kein Durchzug) je Meter 1 Drainagerohr Innendurchmesser ca. 5 cm. Mit einem der alten Balken sind wir gerade mal zu einem Holzfäller geflitzt, der sagt Kiefer oder Eiche von der Holzfarbe/ Kernfarbe her. Olaf hatte einen der Balken zersägt und sagt, dass das für Eiche viel zu leicht ging. Der Aufbau soll ca. 50 Jahre so eingebaut gewesen sein, der Magerbeton war ordentlich trocken, die Balken weder angegammelt noch wurmig. Die Dielung -vermuten wir auch in Kiefer- war total wurmig, genau wie der Tisch und die Stühle darauf:-) . Aber ansonsten weder nass noch angefault. Am Rand lag die Dielung im blanken Dreck. Und so sah sie dort auch aus. In "Fachwerkhäuser restaurieren,..." von Lenze, ISBN 3-8167-6161-5, S. 45 ist der selbe Aufbau drin (mit Zeichnung), aber mit Dämmung und Hinterlüftung im Raum über die Fußbodenleisten. Wenn das noch benötigt wird, dann uns bitte noch mal anbiemen - vielleicht bekomme ich ja dann mal gezeigt wie unser Scanner funktioniert. MfG Petra