Traglast - alter Holzboden ?

15.11.2012



Guten Tag, ich renoviere gerade ein ganz altes Haus aus dem Jahre 1953. Auf der 1-Etage plane ich mein Wasserbett hinzustellen, nur bereitet die Sache mir ein wenig Kopfzerbrechen weil niemand mir irgendwie sagen kann ob das Lastmässig hinhaut. Das Zimmer ist 3,6m auf 4,6m.
Der Holzboden an sich ist ziemlich massiv und liegt dann auf 9/9 Fichtenbalken.
Die Balken liegen auf der kurzen Seite, sprich 3,6m mit cira 30 cm Abstand zwischen den Balken.
Das Wasserbett ist 2m x 2m, also 4m² und hat eine Last von circa 800 kg ohne Personen !!
Das Bett wird ziemlich mittig ins Zimmer stehen, nun ist die Frage ob die Balken das aushalten oder ich doch besser mittig einen Stützbalken einsetzen soll?





Hallo Frederic
Bist du die Sicher das der Abstand der Balken nur 30cm ist,80-90cm währe normal.wie ist der Querschnitt der Balken (höhe x breite).Die 9x9 sind blos Fußboden-Wechsel da liegt nur der Fußboden drauf.wenn es geht Foto beilegen.Gruss



Hallo Frederic,



Sorry, das hier meiner Meinung nach ein "JA" oder "NEIN" nicht einfach aus dem Internet kommen kann.
Das ist kein Spaß und die Last, die du da aufbringst ist nicht gerade gering. Das kann dir mit Sicherheit jemand sagen, aber wer das aus den paar Daten, die dazu auch nicht selber validiert hat, einfach auf Zuruf macht, ist mehr als mutig. Er wäre dumm. Das Risiko für dich und die Decke ist da zu hoch.

Es gibt einen eigenen Berufszweig der solche Fragen beantworten kann. Man nennt sie Statiker. Auch in deiner Stadt gibt es solche Leute. Gelbe Seiten oder Tante Google nennen dir sicher einige.



Klingt schon...



...aus der Ferne gefährlich. Und sollte tatsächlich berechnet werden.

Grüße

Thomas



Traglast - alter Holzboden ?



Danke für eure Tips. Eigentlich hatte ich vorgehabt den Fussboden so zu lassen da er sehr gepfegt ist und richtig schön rustikal aussieht.Hatte nur kurz ein Stück des Bodens hochgehoben um zu sehen was sich da drunter verbirgt bzw. wie dick die Balken sind. Zwischen den Balken liegt irgendwie alter Schutt, sieht irgendwie nach einer Isolierung aus, habe den Schutt ein wenig beiseite gelegt und habe dann die Tiefe des Balkens gemessen und kam auf genau 9cm und nochmal 9cm für die Breite. Die Balken liegen haargenau in Abständen von 38cm. Ein Bekannter meinte dann das das fast nicht möglich sei, denn 9-er Balken könnten diese Decke gar nicht tragen wenn man überlegt das da früher mal 8 Leute geschlafen haben.
Da die Decken unten ebenfalls wunderschön in Musterform verputzt sind, wollte ich vermeiden das schöne Werk zu zerstören. Da die Sache mir aber keine Ruhe lässt, habe ich dann doch ein Teil der Decke abgerissen um genau zu sehen was sich dort noch so verbirgt.
Ich habe dann feststellen können das die Balken nicht 9 x 9 machen sondern 18 x 9. Der Putz ist eine Art Gipsplatte die direkt auf die Balken vernagelt ist und dann nochmals verputzt ist. Irgendwo auf Höhe-Balkenmitte ist zwischen den Balken eine Art dünner Holzbolden genagelt damit dieser Schutt nicht runterbröckelt, daher blieb mein Metermass bei der ersten Messung auf 9cm hängen. Ich habe dann mal mit dem Hammer ein Stück durchgeschlagen und habe dann eben festgestellt das der Balken doch grösser ist als geplant.
Jetzt sieht die Sache natürlich schon wesentlich besser aus, ich habe also effektiv jede 38 cm einen 18x9 Fichtenbalken.
Ich gehe mal schwer davon aus das da nichts durchbrechen kann..........