Fußboden Aufbau Altbau Holzbalkendecke

28.04.2014 Felixstu



Hallo,
Ich habe ein Altes Zechenhaus von 1920 Gekauft welches Komplett Saniert wird.
Letzte woche haben wir die Plisterdecken entfährt und den Fehlboden gleich mit weil er teilweise zusammen gefallen ist.Das einzigste was noch drauf ist sind die alten Holzdielen.

Meine Frage ist wie baue ich den Boden jetzt wieder auf es soll Später Laminat Verlegt und die Decke mit Rigips Abgehangen werden.
Die Balken Sind 19*9cm

Meine Idee War

-Laminat
-Trittschaldämmun
-12 mm Osb Platten auf den alten Dielen und Verschrauben

-Zwischen die Balken 19 cm Mineraldämmung (Welche am besten)
-Regips decke Federn Abhängen

Im Jetzigen Zustand Schwingt die Decke nicht Sehr viel was mich nicht stört
Kann man das so Machen oder ist das Grundlegend Falsch

Dann habe ich noch einen Raum in dem das Badezimmer entsteht dort rüber ist das Schlafzimmer sollte man dorch eine Dampfsperre Einbringen?


Vielen Dank Für eure Antworten



Alte Holzbalkendecke



Hallo,

Laminat ist Plastik und eigentlich nicht der Werkstoff meiner Träume. Wie sieht es mit Holz aus ?

Um die Tragfähigkeit zu beurteilen, sollten Sie einmal rechnen lassen. Maßgeblich sind auch Spannweiten und Balkenabstände. Die Querschnitte sind sehr sparsam.

Abhängen aber bitte aus Schallschutzgründen nach Werksanleitung auf Federschienen und nicht durch direktes Aufschrauben !

Mit Dampfsperren in Zwischendecken sehe ich mehr Probleme als Nutzen, weil ich vorher nicht weiß, wo der größte Damfdruck anfällt. Das Laminat ist jedenfalls schon einmal so eine Dampfsperre, allerdings nicht unbedingt an der richtigen Stelle.

Deshalb wäre ein bedarfsgeführte nutzerunabhängige Lüftung auch empfehlenswert, weil sie die problematischen Dampfdrücke erst gar nicht zulässt.

Grüße



Laminat



Hallo,

ich bin zwar nicht grundsätzlich gegen Laminat, aber bei dir wird das so nicht funktionieren. 12er OSB ist nicht mal ansatzweise dick genug. Laminat braucht einen steifen, planen Untergrund, ansonsten verabschiedet sich das recht schnell. Die einzelnen Bretter sind zwar biegsam, die Verbindungen habe nicht.

Zumindest von unten sehen die Dielen ja noch sehr gut aus, ich würde als erstes einmal schauen ob die sich nicht Abschleifen lassen. Das sieht (wenn die Dielen OK sind) zum einen gut aus und passt zum Haus, und zum anderen hast du auch keine Probleme mit Türen etc.

Sind die Dielen doch nicht mehr in Ordnung würde ich die Decke komplett neu aufbauen. Also alte Dielen raus und dann entweder neue rein oder aber OSB (nivelliert!) in ausreichender Dicke und darauf dann deinen Wunschbelag.

Gruß,
Tina