Wurzeln im Fundament.

01.12.2012 Ingos



Guten Tag,
Wegen feuchtem Keller haben wir an der Außenwand bis zum Fundament ausgegraben und festgestellt, das kleine, fingerdicke Wurzeln ins Fundament gewachsen sind, dabei wurde die Bitumenschicht durchbohrt. Dies an ca. 20 Stellen. Im Keller, der keinen Boden hat, sondern Sand (Kriechkeller) kam nach Grabungen finderdicke Wurzeln mitten im Keller zum vorschein.
Mein Fragen.
1.Ich möchte nicht auf die Bäume (und auch nicht auf`s Haus:-))verzichten, was kann ich vorsorglich gegen weiteren Wurzelbefall tun.
2. Das Fundament schein mir an den befallenen Stellel als porös, was kann ich dagegen unternehmen.
3. Könnten unter dem Fundament (Streifenfundament) noch viele größere Wurzeln sein, die dann das Fundament ruinieren könnten, wie tief darf man an Streifenfundamenten graben und in welchem Abstand ?

Vielen Dank für eine Antwort und einen schönen Tag wünsche ich Ihnen, ohne Wurzeln im Fundament

Das Haus und die Bäume sind 42 Jahre alt und stehen ca. 4 Meter vom Haus entfernt



Verwurzelt



Eine Möglichkeit wäre ,das Fundament von aussen frei zu legen (evtl. nur Abschnittsweise)Wurzeln sauber absägen und an der Grabenwand ein VA Blech verlegen,als Wurzelsperre.

Der Wurzelraum eines Baumes entspricht meist ziemlich genau dem Kronendurchmesser,nach aussen hin werden die Wurzel immer feiner.
Bilder von der ganzen Situation wären nicht schlecht.

Grüße Martin

Ps. sorry aufgegraben habt ihr ja schon.



Wurzeln im Fundament.



Guten Tag "Martin"
vielen Dank für die sehr schnelle Antwort und die Tipps.
Ich werde das Haus mit den Bäumen fotografieren und hier eingeben.