Wo ist das Fundament???

15.11.2005



Grüße von einem Neuling,

nach "Liebe auf den ersten Blick" habe ich ein altes Weberhäuschen erstanden. Baujahr ca. 1890 (wo unterkellert) mit später fertiggestellten wilden Anbauten. Meine handwerklich geschulten Helfer und ich standen ziemlich bedröppelt da, nachdem wir festgestellt haben, das Haus hat kein Fundament. Der Fußboden besteht aus ca 10 cm dicken Holzbalken, darunter ist Sand. Da ist irgendwie nicht wirklich eine Isolierung.
Nach dem ersten Schock mußte ich ( nicht zuletzt durch den Besuch dieser Seite ) erkennen, daß das fehlende Fundament bei einem Haus dieses Alters nicht so ungewöhnlich ist.
Hat jemand einen Tip für mich, können die Arbeiten jetzt bereits im Spätherbst beginnen oder ist es sinnvoller bis zum Frühjahr zu warten, können meine Kumpels und ich das selber oder ist es besser sich professionelle Hilfe zu holen?
Bin für Tips wirklich sehr dankbar.

Jens Schwering



Wo ist es denn ?!?



Ein Fundament dürfte sicherlich da sein - jedoch, wie damals üblich nur als Streifenfundament unter den Wänden; und nicht als "Platte".

Liebe Grüße

Bernd



Ja wo denn?



Dachog. So wie schon B.F. meinte wird sicherlich ein Fundament da sein. 1890 ist ja man gerade 20 Jahre nach dem letzten Krieg der Deutschland nichts kostete außer Helden. Eine Bodenplatte als Fundament ist erst ein Luxus der neueren Zeit. Mfg ut de ole Mark.



Und bitte lassen Sie das (wenn auch geringe) Fundament ungestört!



Noch steht das Haus!



Funfament gefunden???



Mit dem Tip, daß sich unter dem Mauerwerk ein Streifenfundament befinden könnte, kann ich schon mal was anfangen. Und ganz recht, noch steht das Haus ( und schon seit mehr als 100 Jahren ), da wollen wir es mal nicht durch blanken Dilettantismus zerstören...

Danke für die Antworten und liebe Grüße aus Nordostoberfranken ( da, wo morgen der Winter Einzug halten soll... )

Jens



Professionelle Unterstützung



Hallo Jens,

ich kann nur zur professionellen Unterstützung raten. Wir haben einen Bauingenieur gefunden, der einen Sanierungsplan (inkl. Statik) für uns erstellt hat.
Mit diesem Plan konnten wir dann selbst zu Werk gehen und an einigen Stellen auch Handwerker beauftragen.
Das hat sich sehr bewährt. Wir hätten bestimmt sonst irgendwann den Überblick verloren.

Beste Grüße von mir und einem Haus von 1880 mit Streifenfundament

Isabel Müskens



Weberhaus



Cool, wußte gar nicht das Weberhaus schon so alt ist. Die waren ja echt innovativ. ;-)