Fundament sanieren oder neu Aufbau

29.09.2015 ronnyW



Hallo,

Sind dabei ein Umgebindehaus zu Sanieren dabei wurde festgestellt das die unteren Zwei Balken auf der Front und bei der Giebelseite verfault sind(Sperrschicht teilweise nicht mehr vorhanden-Balken waren bis zur Decke verkleidet). der Zimmermann hat Fachmännisch die Decke abgestützt und die Balken erneuert.Dabei ist aufgefallen das das Fundament sehr porös ist d.h. das Fundament ist auf Bruchstein und darauf Felsensteine+ Ziegel aufgebaut die genauso porös sind wie der Rest, ist halt ein altes Haus.Er meinte ich solle die Steine neu Ausfugen und den Spalt zwischen den unteren Holzbalken(Schweißbahn) und Fundament verfüllen(Spalt ist unterschiedlich breit von 1cm bis 8cm und lose Steine die man ohne Kraftaufwand heraus ziehen kann).Ich habe bedenken das diese Maßnahme ausreichend ist wenn man bedenkt das darauf die Last vom Dach und vom Obergeschoss drauf liegt,da zweifel ich schon als Leihe.

Frontseite ist die Fundamenttiefe ca.70cm und auf der Giebelseite nur 30cm unter der OG mein Statiker meinte ich müsste es eh irgendwann unterfangen weil es nicht Frostsicher ist und die Statik beeinflusst.

Meine Frage ist.mit was kann ich Verfugen und Stabilisieren, und macht es sinn wenn das Fundament so porös ist oder gleich neu Aufbauen und was für Materialen empfehlt ihr.

P.S. das ist leider nicht die einzige Baustelle bei den Haus.es wurde das verbaut was man zu der Zeit zu Verfügung hatte.Das Haus habe ich komplett entkernt,es stehen nur noch die Wände.

Fundament ist mit Lehm verfugt...

Ich weis Bilder sagen mehr als Worte.

MFG
Ronny



Fundament erneuern?



Wie du schon sagst- Bilder!!!
Fundament als Nahaufnahme und Gesamtaufnahme von Fundament mit Gebäude.

Wie lange stand das Gebäude mit dem bisherigen Fundament?

Wieweit steht die Unterkante Schwelle über dem Gelände?

Sind die Steine porös oder der Mörtel?

Wurde die erneuerte Schwelle mit dem Fundament verankert?

Woraus besteht der Untergrund? Ist er gut versickerungsfähig
oder staut sich das Wasser?

Wenn Waser gut abfließen und sich nicht stauen kann ist frostfreie Tiefe bei Fundamenten nicht erforderlich, da kein gefrierendes Wasser die Fundamente heben kann- immer den Einzelfall betrachten und nicht generell 80 oder 100 cm Gründungstiefe fordern.

Wenn das Fundament nicht tragfähig ist hätte der Zimmermann Bedenken anmelden müssen und dich vor Erneuerung der Schwelle auf notwendige Fundamentierungsarbeiten hinweisen müssen.
Es geht auch nachträglich aber nur ungleich aufwendiger.

Andreas Teich



Giebelseite Fundament



so einige Bilder vom Fundament





hi..
das Haus ist ca 1850 erbaut und stand 2 Jahre leer,es wurde sehr viel verändert zu manchen Nachteil für uns,was man erst gesehen hat nach dem Endkernen also in jeden Raum die Verkleidung und Putz ab.

Schwelle von oK ist ca 45 cm hoch s.Bild.

Mörtel ist pöros und Sandsteine sanden.
Für die Fugen wäre zur Sanierung TrassKalkMörtel am besten oder?
Der Sockel wurde mit Zement verputzt deswegen die risse im Fundament.



Fundament sanieren oder neu Aufbau



hi..

Fundament von Innen



Fundament sanieren oder neu Aufbau



Fundament von der Frontseite cas 70cm Tief.



noch eins von drin



Fundament ist auf Lehm/Sand-Gemisch aufgebaut.