Bauwerksabdichtung mit Lehm

16.06.2004



...bei einem 200 Jahre alten Gebäude sollen die Natursteinfundamente mit lagenweise eingebrachtem und verdichtetem Lehm abgedichtet werden. als oberer Abschluss dient eine 30cm starke Schicht aus nährstoffarmem Boden bzw. Sandsteinplatten. Frage: Was Geschieht im Spritzwasserbereich? Braucht man oberhalb der Lahmabdichtung (über OKG) noch einen Spritzwassersockel u aus was besteht er dann?



Fundament abdichten? Wegen was sollte denn ein Fundament abgedichtet werden?



Das Haus steht schon 200 Jahre und jetzt soll das Fundament abgedichtet werden.
Was versprechen Sie sich davon?
Ich halte diese Masnahme für nicht gerechtfertigt.
Besser Sie lassen das Fundament unberührt.
Keine Entlasstung und dann auch keine Schäden durch Setzungen.
Die Feuchte im Fundament ist keinesfalls ein Problem.