Schwindrisse zwischen Balken und Ziegel abdichten?




Hallo an die Gemeinde,

der Vorbesitzer meines Hauses hat ein sog. unechtes Fachwerk (nur Aussenschale aus 120 mm Balken Kiefer oder Fichte und mit Ziegel verfüllt) hinterlassen. Nun haben sich Schwindfugen zwischen den Holzbalken und den Ziegeln gebildet (0,5-2 mm). Da ich befürchte, dass dort Feuchtigkeit zur inneliegenden Dämmung eindringen kann, möchte ich diese Fugen abdichten. Hat ggf.jemand Erfahrung, womit und wie das zu machen ist?





am besten die Fugen offen lassen, Feuchtigkeit die reinkommt, kann so auch wieder rauskommen.



Selbst



bei Schlagregen wird die Feuchtigkeit nur wenige cm eindringen und durch die vorbeistreichende Luft sehr schnell wieder abgeführt. Wenn die Fugen zugekleistert werden, wird der Feuchteabtrag stark behindert und Schäden am Holz werden sich bald zeigen. Wenn die Fugen grösser als 5mm werden, kann man mit Stopfhanf ausstopfen, um die Winddichigkeit zu erhalten.
MfG
dasMaurer





Ich danke allen für die hilfreichen Antworten und werde wie vorgetragen verfahren.

Herzliche Grüße