Naturstein Gewölbe - Säuberung/Fixierung?

15.02.2007



Hallo zusammen!

Wir beginnen gerade mit der Renovierung eines fränkischen Fachwerkhauses und sind noch völlig unerfahren.

Einen kleinen Stall, möchten wir als Wohnraum herrichten. Das Gewölbe ist aus Naturkalkstein/Findlingen gemauert und der Dreck kommt runter.

Wie bekomme ich den Dreck aus den Fugen und Steinen und wie bleibt die Decke dann schön. Gibt es eine Art Fixierung?

Vielen Dank!
Das wird nur die erste von vielenvielen Fragen sein!

Gwendolyn



Wasserstrahlen



Je nach Zustand der Steine und Fugen kommt man mit dem Hochdruckreiniger ziemlich weit, kann aber auch viel Schaden anrichten (zu poröse Steine/Fugen, hoher Wassereintrag, etc.).
Ja nach Fugengrösse und Fugenbild können die Fugen mit Kalkmörtel wieder ausgefugt werden, bei größeren Fugen und Rissen sollten Steine mit eingemauert werden.
Bei vielen, vor allem kleinen Fugen macht evtl. eine Spritzverfugung durch eine Fachfirma Sinn.
Die Versalzung aus der Stallnutzung kann schlecht aus den Steine gelöst werden und wird später auch wohl immer wieder an der Oberfläche ausblühen.
Zwecks Fixierung der Oberfläche und evtl. Lösung der eingelagerten Salze kann Ihnen vielleicht ein Steinrestaurator aus dem Forum weiterhelfen.
Frohes Schaffen.





Vielen Dank,

ich denke das mit dem Wasserstrahlen werden wir versuchen und das beste hoffen bezüglich Wassereintrag und porösen Steinen.

Meiner Meinung nach sehen sie glücklicher Weise nicht zu bröselig aus.

Gwendolyn



die Fugen ..



und das alte Zeug händisch mit rauem grobem Besen und dann ... kommt es darauf an ... wie mürbe der Kalkmörtel ist, der zwischen den Steinen ist ... entweder mit Staubkalk "füttern" oder die Fugen nur mit Luftkalkmörtel Ausfugen --- ein 0 - 4 er Korn wäre im Prinzipnicht schlecht ... aber es kommt halt immer darauf an ....
mal bei www.solubel.de reinschauen und darin rumlesen ...

gutes Gelingen

FK