Sandsteinmauer innen bei einer 2reihigen Außenwand.

07.08.2013 dchrist1



Hallo zusammen,

wir sind gerade dabei eine 2-reihige Sandsteinmauer von unserem Haus abzureißen um diese anschließend mit neuem Fundament wieder neu aufzubauen. Dabei wird die äußere Reihe mit Hochlochziegeln aufgebaut und anschließend gedämmt und verputzt und die Innenseite mit Sandstein. Dazwischen kommen wahrscheinlich Reste vermischt mit Beton.

Unterhalb der Wand ist eine Horizontalsperre über Teerpappe realisiert. Welches Material benötige ich jetzt für die Sandsteinwand? Normaler "PM-Binder", den wir für die Ziegel nutzen ist hier wahrscheinlich ungeeignet, wenn ich die Sandsteine nachher sichtbar haben will oder? Wenn ich das richtig verstanden habe, nimmt man da Trassmörtel oder? Oder nimmt man zum "Mauern" was anderes als zum Verfugen. Wie ist das später mit dem Verfugen? Macht ihr das alles in einem Arbeitsschritt? Meine Frau würde gerne etwas hellere Fugen haben wollen.

Viele Grüße
Daniel





Hallo zusammen,

kann mir hierbei keiner weiterhelfen? Die wichtigste Frage ist eigentlich, wie ihr das mit dem Verfugen macht. Welchen Sand verwendet ihr bspw. dafür?

Liebe Grüße
Daniel



Wandaufbau



Es wird nicht gesondert verfugt sondern vollfugig gemauert und zwar in einem Stück, also beide Schalen gleichzeitig. Dabei ist mit Durchbindern für eine genügende Verankerung beider Schalen zu sorgen, da sich das Ziegelmauerwerk unter Last stärker verformt. Verwendet wird jeweils ein! Mauermörtel (MG II M 2,5, im Sockelbereich M 5) für beide Steinarten. Beim Setzen der Natursteine sind möglichst schmale und gleichmäßig hohe Fugen (10-20 mm) auszubilden. Überquellender Mörtel ist abzustreichen und die Fuge anschließend glattzubügeln (ein Stück Wasserschlauch o.ä.). Die Steinoberflächen können nach dem Abtrocknen mit einem Stück Mörtelsack o.ä. abgeputzt werden.
Was für eine Art Mauerwerk wollen Sie innen setzen (Bruchstein, Schichtenmauerwerk, Quader...)?

Viele Grüße