Lehmsteinwand-Ausbesserung

20.07.2009



Moin, moin,

ja auch wir haben ein altes Bauernhäuschen (Bj. ca. 1880),
beim renovieren sind nach abtragen von mind. 5 cm. Kalkputz schöne Lehmsteinwände aufgetaucht. Leider sind einige dieser Steine zum Teil bis 3 cm rausgebrochen und auch der Mörtel zwischen den Steinen ist bröselig. Die Fugen habe ich soweit gesäubert und alles was an Mörtel nicht fest war entfernt.

Soll ich jetzt die Fugen wieder mit Lehmmörtel verfugen und die Steine ebenfalls damit ausbessern, oder nur Lehmmörten für die Fugen und Lehmunterputz zum ausbessern, oder gleich alles mit Lehmunterputz bearbeiten ??

über Antworten würde ich mich freuen

Gruß
Nils





Möglichkeit a.) "wie Ainfach...
Gefache mit Lehmputz komplett verputzen, also auch die Fehlstellen gleich in einem wisch mit verfüllen.

Möglichkeit b.) "wie Beschwerlich...
Defekte Steine einzeln ausbessern, bzw. erneuern und dann mit Lehm verfugen und sichtbar lassen.

Denke mal ist eine reine Zeit und geschmackssache



Lehmsteine



als Sichtmauerwerk ist wohl mehr als gewöhnungsbedürftig. Dafür sind die auch nicht gedacht.
Den Untergrund abfegen, um loses Zeug zu entfernen, gut vornässen und mit Lehmunterputz vollflächig zuziehen. Bei zu grossen Schichtstärken zweilagig arbeiten. Und dann einen Oberputz entweder als Lehmputz oder Kalkputz herstellen.
MfG
dasMaurer