Fugen in Denkmalgeschützter Fassade erneuern

05.04.2020 Dawid

Fugen in Denkmalgeschützter Fassade erneuern

Hallo zusammen,

dies ist mein erster Post, daher bitte ich um Nachsicht ??

Ich besitze ein unter Denkmal stehendes Zechenhaus und es wird langsam Zeit die Fugen der Fassade zu erneuern.
Bei den Ziegeln handelt es sich um ein altes Reichsformat.

Vorgabe vom Denkmalschutz:
-Als Fugenmörtel ist heller, sandfarbener Kalkmörtel zu verwenden.

Nun zu meinen Fragen:
- kann mir jemand sagen um was für Ziegel es sich genau handelt? Und wo ich diese herbekomme?

- wie mische ich am besten den Fugenmörtel an?
1 Teil Weißkalkhydrat, 3 Teile Mauersand?



Ziegelbezug



z.B. hier: https://ziegelwerk-huber.de/
Aber wozu brauchst Du Ziegel ( sieht aus der Ferne aus wie Hartbrandklinker) , wenn Du die Fugen sanieren willst. Ich persönlich halte hier Luftkalk für ungeeignet, würde mindestens hydr. Kalk nehmen, aber ich weiß, dass die Denkmalämter da andere Vorstellungen haben. Die wollen immer " reinen Kalk" ,aber den gibt es so gar nicht. Gib mal oben in der Lupe Forumsmitglied " Mario Linke" ein und versuche den zu kontaktieren, er ist hier der Kalkprofi.



Fassade


Fassade

Wenn man sich die Fassade im ganzen anschaut, wird einem klar warum ich Ziegel brauche.



Fugen erneuern bei Feldbrandsteinen



Wie schon geschrieben Kalkhydrat ist ungeeignet.
Hydraulischen Kalk/Trasskalk o.ä. verwenden.
Scharfen Sand verwenden, je nach Farbe aussuchen.
Probefugen anlegen und Farbe nach Trocknung beurteilen

Fugen müssen ohnehin zuerst vertieft und gesäubert werden, gut annässen,
Steine können auch längs in zwei Teile geschnitten werden
dann müssen beschädigte nicht in voller Tiefe entfernt werden. Hohlräume vor dem Einsetzen voll ausmörteln.
Steine am besten vom Abbruch in der Nähe, Baustoffdeponie etc besorgen oder von später nicht mehr sichtbaren Stellen abreißen ( ich habe außen nicht verfärbte vom Schornstein oder Gartenmauern genommen)



Fugenfräser



Hallo,

ich bin nicht selbst betroffen, aber womit würde man solch eine Aufgabe durchführen?
Mir kam nur der Fugenfräser in den Sinn, aber das ist ja Strafarbeit.

Wie macht man das Richtig?

Gruß ENgelbert

So ein Ringelshirt habe ich auch an, 200m² Fassade mit der PKD-Scheibe von alter Farbe gereinigt.



Ziegelfugen ausfräsen



ZB Stichwort „Ziegelfugenfräser“ für Winkelschleifer im www eingeben, zumindest für die senkrechten Stoßfugen,
Es gibt bei YouTube div Beispiele.
die waagerechten Lagerfugen können evt vorsichtig mit einem Winkelschleifer und Diamantblatt mittig eingeschnitten werden.
Fugen evt auch mit Hochdruckreiniger säubern.



Ziegelfugen ausfräsen



In meinem Fall ist das kein Problem. Die 100 Jahre alten Fugen sind einfach auszukratzen.



Fugen ausfräsen



Bei weicheren Fugen kann auch ein Drahtbürsteneinsatz für Flex oder Bohrmaschine genügen.





Neben bereits benannter Ziegelei die für den Denkmalbereich fertigt, kann man es auch noch bei der Ziegelei Hundisburg in Haldensleben versuchen. Auch das Ziegelkontor handelt mit Reichsformaten und bietet auf Zusendung von Lichtbildern einen Musterservice an.

Wobei kleinere Maken ohne statische Relevanz auch mit Steinersatzmassen aus Romankalk und feinem Sand sowie Ziegelmehl, mit gebrannten Erden oder Eisenoxiden treffend pigmentiert optisch ausgebessert werden können.

Ansonsten hat das Thema haltbare Kalkmörtelfuge im Sichtmauerwerk einen breiten Querschnitt.

Die Anforderungen der Denkmalpflege beziehen sich in erster Linie auf die optische Wahrnehmung, die mit etwa 20 Prozent der Fläche von Fugen wesentlich dominiert wird.

Wie bereits angesprochen unterliegt bezogen auf die Rezeptur, der Begriff Kalkmörtel einigen begrifflichen Wirrungen.

Vollständig werden Kalkmörtelsysteme durch Bindemittelmatrix, Zuschläge und Verarbeitung definiert und ergeben mannigfaltige und wesentliche Unterschiede.

Bei Fugenmörteln wird die Haltbarkeit mehr durch den sorgfältig und mangelfrei hergestellten Verbund von Mörtel und Ziegel bestimmt.

Die Austrocknungsleistung des Fugennetzes durch kapillare Wasserleitung wird auch von natürlich hydraulischen Kalken (NHL) gewährleistet.

Hier wäre ein NHL 3,5 Mittel der Wahl, die je nach Beschaffenheit des Verwendeten Kalkmergels in Abhängigkeit zum lokal verfügbaren Mauersand unterschiedliche Tönungen ergibt. Selbst ein "weißer" NHL ist verfügbar und in Deutschland gehandelt, "Calix Blanca" von der Fa. Italcementi aus Bergamo, Italien.

Vorliegend wäre wohl auch nichts gegen Mörtel aus Weisskalk einzuwenden, soweit die Wetterexposition an Feuchtigkeit mäßig ist. Hier aber mehr in der in der frischen Verarbeitung traditionell zubereiteter, trocken gelöschter Mörtel,als durch mischen mit Weisskalkhydrat.

Für den beschrieben guten Verbund benötigt man einen Mörtel mit großer Haftkraft (Adhäsion) und geringer Schwindneigung. In der Haftkraft haben Weisskalkmörtel Vorteile, bei der Schwindung haben Mörtel aus natürlich hydraulisch oder trocken gelöschter Kalke gegenüber Mörteln aus Sumpfkalk oder Kalkhydraten bessere Eigenschaften.

Um diese voll zu nutzen, bedarf es aber insbesondere dem gut verdichteten Einbaus in die Fuge, damit eine kraftschlüssige Flankenhaftung, oberflächenbündigen Abschluss zur (oberen) Ziegelkante, sowie einer (schwund-) rissfreien Fuge. Nur dies gewährleistet dem Wetterangriff wenig Raum.

Der Fugenmörtel ist mit dem Fugeisen bei hohen Antragsstärken auch mehrlagig einzubringen, mit einem "Fugenholz" zu glätten und geraume Zeit später mit einer Bürste/Handfeger "abzustupfen", was neben der Verdichtung und Kantenschluss der Fuge auch eine egalisierte Oberfläche bewirkt.

Eine saubere Flangenhaftung bedingt auch das die Ziegelkannten beim Ausbau der Bestandsmörtel möglichst unbeschädigt bleiben. Demzufolge ist der Einsatz von Winkelscheiben mit Trennscheiben eher ungünstig. Besser hier Frässaufsätze oder Segmentscheiben am drehzahlregelbaren (!) Winkelschleifer oder eine Mauersäge zum Ausbau der Fugen oder Ziegel verwenden.




Fassade-Webinar Auszug


Zu den Webinaren