Fugen, breit, Örtlichkeit, verwende, versiegelt

14.11.2005



Hallo miteinander,
wir haben uns gerade ein kleines Häuschen neu gekauft. Überall liegen gut erhaltene, schöne Pitchpine-Dielen. In unserem zukünftigen Badezimmer ebenfalls. Wie muss man man diese im Nassbereich nach dem Abschleifen behandeln, damit wir eine Weile etwas davon haben? Schon mal vielen Dank und Gruß aus Hamburg,
Barbara Rademacher



Mit einem



Fussbodenhartöl nach Herstellerangabe einlassen, keine Pfützen stehen lassen, nasse Handtücher nicht über Stunden liegen lassen und immer schön pflegen. Das ist schon alles!



Dielenboden im Bad



Vielen Dank schon mal, das hilft sehr! Aber was ist denn mit den Fugen zwischen den Dielen - müssen die nicht speziell versiegelt werden?



Ich kenne die Örtlichkeit



natürlich nicht. Aber der Boden soll nicht versiegelt werden! Das Öl füllt die Poren des Holzes, so dass kein Wasser eindringen kann.
Wie breit sind die Fugen, haben die Bretter Nut-und Federverbindungen? Leichte Fugen würde ich persönlich wenn Verbindungen da sind gar nicht bearbeiten sondern einfach als gegeben hinnehmen. Sind die Fugen Breiter und haben die Bretter keine Verbindung, sollte man sich überlegen den Boden aufzunehmen und neu zu verlegen, evtl. mit einer Fremdfeder.



Die Fugen sind nicht so breit,



also werde ich das mit dem Holzhartöl versuchen. Vielen Dank für die Hilfe!



Ich verwende



normaler Weise die Fussbodenhartöle der Naturfarbenhersteller (z.B. Biofa, Auro, Livos, ...) Diese Hersteller geben alle Inhaltsstoffe an. Halten sie sich peinlich genau an die Anweisungen, wie die Öle aufzutragen sind. Die Überstände (das sind die Stellen wo das Hol nicht so viel Öl aufgenommen hat) nach 20 Min abnehmen.



Vielen Dank...



.... für all die guten Tips, ich werde mich ganz sicher an die Herstellerangaben halten, es wäre zu schade, auf diesen schönen Boden verzichten zu müssen... Ich danke für Ihre Mühe!



Produktinfo



Wir können zu den bereits benannten Info's noch ein sehr hervorragendes Produkt mit benennen. Mit diesen Material wird hier in unserer Region mittlerweile sehr stark gearbeitet.
NATURAL-Produkte und davon das Material Öl-Wachs-Heißverfahren.
Der Holzboden sollte vorher trotzdem angeschliffen bzw. überschliffen sein.

fachgrüße aus der Lausitz
Euer Jens



Versiegelung?



Hallo nochmal, jetzt habe ich ein Problem: Unser Dielenschleifer weigert sich zu ölen-wachsen, er ist davon überzeugt, dass der Boden im Bad versieglt werden muss, da das Holz sonst ?weiß? wird...was immer er auch damit meint. Hat hier jemand Erfahrungen damit gemacht, also Dielen im Nassbereich?
Bin für Auskünfte dankbar!



Versiegelung



Hallo Barbara,
dann soll doch der "Schleifer" schleifen, dann wird die Fläche abgenommen (Trick zur Beurteilung der geschliffenen Fläche: nebelfeucht wischen ;-)) und dann selbst endbehandelt.
Das Aufwändige und nicht sooo Leichte bei dieser Arbeit ist das Schleifen.
Die Versiegelung ist durchaus von begeisterten Laien/Laininen ;-) zu bewerkstelligen, wenn diese sich an die Verarbeitungsempfehlungen des Herstellers halten.
Wenn der Schleifer nicht dazulernen will, dann hat er eben Pech und soll weiter Schleifen und besser nicht versiegeln.

Grüße Lukas

Nachtrach:
Mit welcher Begründung weigert er sich denn?
Das Risiko von Schäden in der Versiegelung ist bei Lacken größer als beim Ölen, da sich beim Öl keine Schicht wieder lösen kann.



Jawohl !



@ Lukas --
-
Dazu noch ein alter Tischlerspruch :
-- Gut geschliffen ist halb poliert ! --
-
A. Milling



Seh ich auch so



schleifen lassen und selber ölen und nach 5 Jahren dem Handwerker zeigen, dass er noch was lernen kann. ;-)



Kontakt aufnehmen



Setze Dich mit der Firma NATURAL einmal umgehend in Verbindung, denn da bokommst Du allumfassend auch als Selbsthandwerker sehr gute Fachunterstützung zum Thema:
Ölen/Wachsen in einem Arbeitsgang und der dazugehörigen Nachpflege.

Kontakt kann geliefert werden bzw. ist unter "Links" hier zu finden.

Grüße Jens



UND NUN?



Hallo, habe mich nun entschieden und mich mit der Firma NATURAL in Verbindung gesetzt. Auf meine Anfrage hin erhielt ich eine Infobroschüre aller Produkte. Ehrlich gesagt hilft mir das bei der Auswahl als Laie nicht wirklich weiter. Was nehme ich denn nun fürs Bad und wo kann ich die Produkte beziehen?
Seufz



Gehen



sie in den Fachhandel für biologische Baustoffe. Hier bekommen sie die Beratung die sie brauchen. Vergleichen sie aber die Preise bitte nicht mit dem "Baustoff-Billigmarkt".
Adressen gibt's im 'Grünen Branchenbuch' (und das gibts im nächsten Bioladen) oder auch unter www.eco-world.de. Für Hamburg alleine finde ich hier 9 Adressen.



Vertretung



In unserem Nachbarort wohnt ein Gebietsvertreter von NATURAL.
Kontaktieren Sie uns mit Ihren Daten (Telefonnummer etc.) und wir bearbeiten Ihr Anliegen umgehend.

Mfg die Lausitzer