Füllung

24.04.2012



Hallo, ich bin seit 2006 Besitzer eines Fachwerkhauses, Baujahr 1826.
Da unser Haus eine Wohnfläche von 250qm hat renoviere ich die Räume nach und nach. Nun ist es mal wieder soweit.
Ich möchte in einem Raum ein ziemlich unebenes Stück Wand begradigen. Dieses Stück Wand hat eine Lehm/Stroh Füllung.
Hinter dieser Füllung verläuft ein alter ungenutzter Kamin.
Da dieser Kamin in der Vergangenheit wahrscheinlich sehr lange genutzt wurde, ist die Füllung in dem Bereich sehr bröselig und locker. Gibt es eine Möglichkeit diese Füllung nachträglich wieder zu festigen. Chemie möchte ich aber nicht einsetzen!

MfG, Stephan



Füllung ausbauen ...



... Lehm + Stroh schön separat lagern, Stakung + Geflecht ggf. ausbauen, erneuern oder reparieren, die alte Lehm + Strohfüllung in den Betonmischer geben, mässig Wasser dazu, mischen + sumpfen lassen und wieder in die Wand einbauen.

Wenn´s mehr als 3-4 cm Dicke sind, zweilagig arbeiten, mit Trockungszeit dazwischen (richtig trocken, 1-2 Wochen), dann die oberste Lage aufbringen. Dabei SEHR GUT vornässen. Bei der 1. Lage beidseitig den Lehm in das Gefach drücken



Füllung ausbauen



Hallo,

erst mal Danke für die Antwort, hört sich sehr proffesionell aber auch kompliziert an. Mal sehen ob ich das hin kriege, ich denke aber schon.