Füllmaterial zwischen alten Dielen ersetzen




Moin,

ich wohne in eine Haus von ca. 1500. Die Dielen sind alle sehr schön erhalten und abgeschliffen, und die Spalte dazwischen aufgefüllt. Mal besser, mal schlechter, mit verschiedenen Füllstoffen - mal mit dem Farbton des umgebenden Holzes, mal viel heller.

Das Problem ist: an vielen Stellen fehlt schon ziemlich viel dieses Materials, und die Kanten der umgebenden Dielen brechen dann leider leicht mal ab. Die sind auch nicht so stabil, da das Holz an den Rändern auch oft Holzwurmbohrgänge enthält.

Ich würde dieses Material gerne auffüllen. Mein Vermieter hält das nicht für nötig und meinte, wenn ich das machen möchte, kann ich ja Korkspachtel nehmen. Ich würde aber gerne das Material haben, welches am besten hier geeignet ist. Dachte an Holzstaub mit Knochenleim. Was wurde denn früher dafür verwendet?

Ausserdem hab ich einige Dielen, die sich gegenseitig berühren und die sich bewegen, wenn man drauf tritt, und dann Geräusche machen. Die Dielen sind allerdings auch nicht anhebbar, da sie in der Wand/im Putz enden. Da einen Abstand herstellen mit einer Fräse? Oder was tun?

Vielen Dank!



Dielenfugen sanieren



Füllmaterial verändert seine Farbe nicht-
die Bretter dagegen werden nach dem Abschleifen durch Sonnenlichteinwirkung im Laufe der Zeit dunkler.
Wahrscheinlich wurde dies beim Ausfüllen der Fugen nicht berücksichtigt.

Wenn sich die Dielen berühren kann mit einer Kreissäge und Sägeschiene die Fuge in Sägeblattbreite (ca 3-4 mm) eingeschnitten werden.

Ausfüllen mit aushärtenden Materialien bröselt wieder weg, da unflexibel und dürfte auch nur einseitig verkleben-
die andere Dielenfuge darf keinen Kleberverbund eingebhen, um Bewegung zu ermöglichen.

Flexible Massen sind nicht so hart, dass sie wurmstichige Bereiche vor dem Wegbrechen bewahren können.

Wie breit sind die Fugen maximal und staubt es durch die Fugen oder warum stören diese?

Ein Foto ist aussagekräftiger

Andreas Teich



Holz arbeitet



Je nach Luftfeuchtigkeit und Temperatur dehnen sich die Dielen, und ziehen sich wieder zusammen. Da ist es sehr schwierig die Ritzen dauerhaft zu füllen.

In anderen Worten, Socken tragen und die Spalten lassen wie sie sind...





Hier ein Foto: