Fragen zum Ausspanen von Dielen




Hallo zusammen,

ein tolles Forum, daher hoffe ich, dass mir hier mit meinen Fragen geholfen werden kann.
In meiner Mietwohnung möchte ich gerne den Dielenboden etwas Aufarbeiten und in einem Raum die sehr breiten Fugen (bis zu 15mm) zwischen den einzelnen Dielen "verschließen". Die Dielen sind stumpf verlegt und genagelt. Schleifen und Ölen sind nicht das Problem, findet man ja auch zusätzlich noch mehr als genug gute Infos. Allerdings zum Thema Ausspanen der Fugen habe ich einige Fragen bei der Recherche noch nicht beantwortet bekommen:
1. Was ich bisher gesehen habe, sah so aus, als wären die neu eingesetzten Leisten absolut bündig eingepasst worden. Ist das sinnvoll? Das Holz arbeitet doch noch und braucht etwas platz dafür...
2. Wie komme ich mit der Fräse bis an die Wand ran? Bzw. wie bekomme ich die Fuge bis zur Wand ausgefräst? Eine Oberfräse kann das ja nicht...

Viele Grüße
Nico



Vermieter -



was sagt der denn zu Deinem Vorhaben. Ist eigentlich seine Sache.
Gruß Roland



Dielenfugen



Wenn es nicht besonders hochwertige Dielen sind lohnt sich der Aufwand kaum.
Wenn die Fugen einigermaßen parallel können Leisten ohne ausfräsen eingesetzt werden ( sonst bleibt am Yrand nur Handarbeit):
Nur eine Seite der alten Dielen säubern, dh Staub und alte Farbe abkratzen.
Dann leicht konisch gesägte/ gehobelte Leisten an einer Seite mit PU-Kleber versehen,vorher Leisten hier leicht anfeuchten und in die Fuge schlagen.
Nach Kleberaushärtung alles Abschleifen und ölen.

Alternativ
die Bretter vorsichtig mit Brecheisen hochheben (die meisten Nägel werden sich nach unten durchziehen), dann die Bretter neu dicht Verlegen und das fehlende Randbrett erneuern.

Alternativ
neue Nut und Feder Dielen verlegen.
Die brauchen evt nicht geschliffen werden und gibt's ggf schon geölt.

Andreas Teich



Dielen arbeiten



Vielleicht nicht 15 mm, aber wenn man die Fuge zumacht, gibt es Probleme. Am besten säubern (z.B. mit einem Fugenkratzer aus der Gartenabteilung) und damit leben.