Fragen zu Estrich...

13.05.2018 Joh



Hallo Zusammen! Ich besitze ein Bauernhaus aus den 1920er Jahren im Voralpenland und bin nun gerade dabei den ehemaligen Kuhstall zu einem kleinen Laden umzubauen.
Nun habe ich erst mal die Einbauten (Futtertische etc.) mit dem Pressluft-Hammer raus geschlagen und den ganzen Schutt raus geschafft. Nun stehe ich davor Beton zu bestellen, um einen ebenen Boden zu schaffen. Und da stellen sich mir noch so ein paar Fragen. Der Boden besteht derzeit größtenteils aus altem Estrich und teilweise aus Schotter dort wo die Einbauten waren. Auf den Boden sollen dann Holzdielen verlegt werden.
Zu meinen Fragen:
1. Da ich möglichst wenig Raumhöhe verlieren möchte, frage ich mich wie viel Überdeckung ich mit dem neuen Beton minimal benötige?
2. Sollte ich den Boden befeuchten bevor der Beton kommt, um eine bessere Verbindung zwischen alt und neu zu bekommen? Und muss ich den neu gegossenen Boden dann abdecken?
3. Muss ich den Estrich noch verteilen, oder fließt der mir wirklich in jedes Eck?
4. Wie lange dauert es in der Regel, bis der Boden dann begehbar ist?
5. An zwei Stellen muss ich mittels Verschalungen ein Durchfließen des Betons verhindern. Mit was kann ich die Verschalungen abdichten, falls ich keine geraden Fugen habe?

So! Das wär's erst mal was mich derzeit so um treibt.
Ich hoffe Ihr könnt mir ein wenig helfen...

Besten Gruß,
Joh



Fragen



1. Ca. 3-4 cm, achte drauf dass deine fertige Kopfhöhe nich unter 2,50m ist, falls du eine gewerbliche Nutzung planst
2. auf Schotter eine PE-Folie, auf Beton eine Haftbrückt, Übergänge mit Dehnfugen (Kellenschnitt), dort reisst es ganz sicher
3. Ja musst verteilt und nivelliert werden
4. 3 Tage
5. Silikon oder Bauschaum



Dank



Danke, das macht mich schon mal klüger.

Gruß,
Joh