Frage zum Aufbau : Externe Kaminzuluft aus dem (Bruchstein-)keller



Frage zu externer Kaminzuluft aus dem (Bruchstein-)keller

Hallo zusammen,

Wir besitzen ein Ziegelsteinhaus (Bj 1907) welches teilunterkellert ist.

In der Mitte des Hauses haben wir einen Tonwerk Topolino Speicherofen im Einsatz, der einen Luftanschluss für die externe Luftzufuhr besitzt.
Beim Abbrennvorgang zieht der Kamin momentan die Luft aus dem Wohnraum (bzw. aus den Spalten / Kellertreppe / Fenster / Türen etc.)
Dies hat zur Folge dass ständig kühle Luft von außen nachströmt und sich der Raum nicht, bzw. erst bei Zuluftdrosselung (nach Abbrand des Holzes) erwärmt.

Da der Kamin in der Mitte des Hauses steht ist ein externer Zuluftanschluss nur aus dem Bruchsteinkeller / Sandsteinkeller möglich.

Die Kellerdecke ist wie im Screenshot aufgebaut.

Meine Frage ist nun, Wie ist eine ordnungsgemäße externe Luftansaugung aus dem Keller aufzubauen?
Welches Rohrmaterial ist zu verwenden?
Wie ist das Rohr z.B. gegen Schwitzwasser zu Isolieren (Isolationsdicke/Material)?
Wie wird die diffusionsoffene Folie (Gefitas PE 3/300) mit der Isolierung verbunden?

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen bzw. Tipps geben ...

Im Voraus vielen Dank!





Die PE 3/300 ist eine Dampfsperre also alles andere als diffusionssoffen … warum auch?
Wenn die Zuluftdurchführung direkt vom Ofen senkrecht in den Keller geht sollte das Kondensatproblem nicht der Rede wert sein.
Ansonsten sind alle durch beheizte Räume geführten Zuluftrohre zu dämmen.
Hierfür können auch dreischalige Edelstahlrohre wie sie bei Schornsteinen Verwendung finden eingesetzt werden.