Frage zu Klimamembran




Dachgeschoß soll ausgebaut werden - was ich mich jetzt frage, da ich mein Büro über eine Spindeltreppe in den Spitzboden haben möchte ob ich die Decke im Dachgeschoß (also zwischen Spitzboden und Dachgeschoß) auch mit einem Klimamembran verkleiden müsste? dort ist ja eigentlich keine Kalt/Warm Brücke - würde heißen das ich den Spitzbogen und die Dachschrägen im Dachgeschoß mit dem Klimamembran verkleide oder?



Dachschrägen



Nach außen solltest du schon damit ausstatten. Der Fußboden nach unten ist überflüssig. Es sei denn du möchtest den Hersteller und den Baumarkt ein wenig unterstützen mit dem Mehrkauf ;-)
Gruß Herbert



Zeichnung


Zeichnung

Ja diese Folien sind fast schon so teuer wie die Dämmung.
Boden? ich weiß nicht ob ich mich klar ausgedrückt habe ;) daher war ich mal künstlirisch aktiv und habe eine kleine Zeichnung gemacht. Rot ist die Dampf bzw. das Klimamebran.



So



Ist vollkommen richtig.





und die Decke zwischen Dachgeschoß und Spitzboden kann man dämmen? - da der Spitzboden ja nur sporadisch geheitzt wird würde hier zu viel Wärme abgehen.



Die



Folie musst du auch um die Kehlbalken rumführen und abkleben, sonst könntest du sie auch gleich weglassen.





aber warum die Kehlbalken? dan müsste ich ja doch die Decke mit Folie verkleiden? siehe Bild anbei



So mein ich nicht



Bereich unterhalb mit Bereich oberhalb verbinden zu EINER Ebene! Die Kehlbalken durchstoßen dann diese Ebene





hmm also dann eher an der Pfette vorbei? aber das ist so gut wie unmöglich. Vielleicht sollte ich noch erwähnen das die Kehlbalken in die Pfette verzapft sind - also der Kehlbalken liegt nicht unter der Pfette.



Das ist um so besser



und vereinfacht das ganze wieder. Dann geh jeweils doch nur von oben und unten auf die Mittelpfette. Die würde ich als dampfdicht ansehen. Konnt ich ja nicht ahnen ;-)