Frage Kellerwand Dachentwässerung

07.03.2021 Paul


Eigentlich eine einfache Frage...
Das Fallrohr vom Dach mündet in ein KG Rohr welches dann, mit Gefälle an meiner Kelleraußenwand liegt . Dieses KG Rohr wurde nachträglich eingebaut und von so ner Art „Rollkies“ bedeckt . Das KG Rohr muss jetzt neu ... weil defekt .

Der Abdichtende Lehmboden ist an dieser Stelle natürlich hinüber. Das würde auch erklären warum die Kellerwand von innen fleckig feucht ist .

Wenn das Rohr getauscht wurde :

Mit was / wie verfülle ich die Kellerwand ?
Füllmaterial , Noppenbahn etc...
Abdichtung?

Grüße



Abdichtung wieder herstellen



dazu kannst Du Dernoton verwenden, es wird ja nur punktuell die Lehmdichtung zerstört sein. Ansonsten am Bestand orientieren.



Kein KG-Rohr über dem Boden



Vor allem mache nicht (wieder?) den weit verbreiteten Fehler das KG-Rohr ein Stück weit aus dem Boden hoch stehen zu lassen und das Fallrohr oberirdisch darin einzuführen.
KG-Rohr ist nicht UV-beständig, das wird vom Sonnenlicht spröde und reißt früher oder später wieder.
Verwende besser bis unter die Oberfläche/ins Erdreich ein verzinktes "Standohr" (die 1m langen, dickwandigeren Stahlrohre, gibts beim Dachdeckerhandel) oder zur Not ein graues HT-Rohr.
Wobei HT-Rohre im Außenbereich nach DIN nicht zulässig sind.