Frage an Zimmermann

28.12.2015 DWass


Frage an Zimmermann

Beim sanieren ein Zimmer im 1OG, habe ich festgestellt das 2 Balken in die Holzbalkendecke ausgestauscht werden müssen. Die beide Balken sitzen am eine Ende im Aussenwand (24er Backstein), die anderen Ende in eine Wechsel mit typische Brustzapfen als Verbindungen (Haus ist BJ 1888, kein Fachwerkhaus). Siehe Foto.

Balken sind 12x16 Nadelholz, etwas mehr als 3m lang.

Frage: Wie bekommen ich die neue Balken am besten an das Wechel? Ich befuerchte das ich nicht genug Spielraum habe im Aussenwand um der Balken in das Loch reinzuschieben und dann in der Wechsel zu setzen. Falls ich doch genug Spielraum habe, was verhindert der Balken sich von der Wechsel selbst zu loesen (ich sehe kein Eisenklammer oder ähnliches an der Verbindungsstelle)?

Balkenschuh wäre auch eine Lösung, aber der Schuh am Wechsel zu fixieren wird schwierig weil Das Zapfenloch genau an der Stelle ist.

Kann mir Jemand helfen?



Und noch ein Bild


Und noch ein Bild

von der betroffene Stelle.



Deckenbalken erneuern



Am simpelsten wäre die Verwendung von Balkenschuhen mit außen liegenden Schenkeln, die neben dem Zapfenloch verschraubt werden können (nur die Spezialschrauben mit keilförmig verstärktem Kopf verwenden- Ankernägel lassen sich nur sehr schwer entfernen)

Handwerklich besser wäre zB eine Schwalbenschwanzverbindung, bei der der Balken von oben eingesetzt werden kann.
Die kann bei 2 Balken auch von Hand hergestellt werden.

Andreas Teich



Schwalbenschwanzverbindung...



vielen Dank für die Antwort, Hr. Teich!


Die Schwalbenschwanzverbindung klingt interessant, kann ich aber nicht ein Bild im Kopf machen wie das gehen soll. Koennen Sie vielleicht das mal skizzieren? Wäre nett.

Die Balkenschuhe Idee wäre bei der zweite Balken definitiv gangbar, bei der erste komme ich nicht auf eine Seite dran, weil der Balken gegen der Wand sitzt.

Wenn ich Balkenschuhe benutzten, was soll ich mit der Hohlraum zwischen der Balkenende und das Zapfloch machen? Fuellen? Mit was?



Balkenverlängerung



http://de.search.yahoo.com/yhs/search?hspart=ddc&hsimp=yhs-ddc_bd&p=schr%C3%A4ges+hakenblatt&type=bdc-bfr-6YC30__alt__ddc_dss_bd_com

Ähnlich in der Funktion aber einfacher zu bauen ist ein gerades langes Blatt mit Bulldogdübeln und Schrauben.

Solche Verbindungen sind nichts für Laien.
Überlassen Sie den Einbau der Balken einem Zimmermann. Der wird wahrscheinlich die fehlenden Balken samt neuem Wechsel einbauen und sich diese aufwändigen Verbindungen ersparen.



Balkenverlängerung?



Danke für Ihre Beitrag, Hr. Böttcher. Verstehe ich aber leider nicht :( Die Balken sind hin, die müssen ausgetauscht werden. Ich brauch keine Verlängerung. Ich brauche nur eine Methode um die neue Balkan an die Wechsel zu verbinden. Das Wechsel ist in Ordnung. Wenn ich das Wechsel austausche, habe ich wieder das gleiche Problem, da das Wechsel auf eine Seite in das Mauerwerk liegt, aber die andere Seite mit Brustzapfenverbindung an die dritte Balken befestigt ist.

Ich denke, dieses Problem (Balkanaustausch in bestehende Gebäude) ist nichts neues, und ich bin sicher nicht der erst der mit sowas konfrontiert worden ist. Ich hatte auf mehr Hilfe und Unterstützung gehofft.

Hr. Böttcher, ich habe wenig Finanzielle Mittel um meine Haus wieder in Ordnung zu bringen. Ich habe zwei Möglichkeiten:

1) Geld Sparren beim Material. Billigste Schrott kaufen, und dann mehere Jahre in eine 08/15 Haus wohnen.

2) Geld sparren beim Arbeitsleistung. Bei die meisten Projekte im Haus ist die Arbeitsleistung die grössten Teil das Kostens. Hier habe ich viel Einsparpotential und müss nicht auf Materialkompromis eingehen. Ich kann dann schönes Holzfussboden (statt PVC) haben, ich kann eine schnörkelige Badewanne haben, ich kann Armaturen und Sanitärkeramik bessere Qualität leisten, und immer noch viel Geld sparen. Müss ich aber die Arbeit dann selbstmachen.

Ich habe die zweite Variante gewählt. Deswegen werde ich viel Fragen hier im Forum und wo anders stellen. Ich werde vieles lernen müssen. Ich werde sicher Fehler machen. Bin ich aber bereit die Arbeit zu investieren und viel Recherche zu machen, und vieles lernen und ausprobieren.

Zu Ihre Empfehlung, ein Zimmermann mit der Arbeit zu beauftragen, würde ich gerne. Balkanaustausch war nicht auf der Plan für dieses grosses Badezimmersanierungsprojekt. Es hat sich einfach so ergeben. Die Schäden waren grösser als ich erstmal gedacht haben. Schön das ich mal die Boden aufgemacht haben um anzuschauen.

Naja Zimmermann. Ich habe mehrere Zimmermänner gefragt ob Sie solche Arbeit machen würde. Zwei haben die Balken schon angeschaut. Die Erste hat sein Fuss durch die (noch ganze) Decke gesteckt, wobei einige Hundert Kilogramm Putz, Fehlboden, Lehm, Stroh und Sand in wenigen Sekunden überall in meine Kuche sich verteilt haben. Gott sei Dank war keine in der Kuche als das passiert ist! Er meinte eine Balken ist hin (müss ausgetauscht), die zweite könnte "repariert" werden. Ein Angebot von dieser Zimmermann habe ich (trotz Versprechung) bis heute noch nicht bekommen.

Zimmermann zwei ist (nach Vorwarnung) etwas vorsichtiger rumgelaufen. Seine Meinung war ganz anders als die erste (erste Balken könnte repariert werden, die zweite ist hin). Mein wunsch: Angebot um beide Balken auszutauschen. Wenige Tage spaeter ist das Angebot angekommen. Wie ich erwartet habe, wäre die Kosten um diese zwei Balken auszutauschen mehr als zehn Prozent meine gesamten Budgets für das Badezimmersanierungsprojekt. Natürlich 88% das Angebotspreis war Arbeitsleistung (wenig Material). Was ich naturlich verstehen kann. Im Moment wird uberall wie verruckt gebaut. Ein Zimmermann braucht solche kleinkram überhaupt nicht zu machen. Er hat genug einfachere Arbeit mit grössere Projekte. Leider habe ich schon ähnliche Erfahrungen mit alle arten von Handwerker. Solche kleine Projekte sind einfach nicht wirtschaftlich sinnvoll zu machen.

Nach diese Erfahrungen mit zwei Zimmermänner, bin ich (mehr oder weniger) gezwungen die Arbeit selber zu machen. Geld ist leider nicht da um das anders zu machen.

Ich versuche einfach das Beste daraus zu machen. Ich bin sehr dran interessiert vieles selber zu machen, dabei viele zu lernen.

Für die Länge dieses Beitrages müss ich mich entschuldigen. Ich wollte einfach die Situation klar darstellen. Ich brauche Hilfe und Unterstützung. Und ich werde sehr sehr Dankbar wenn ich solche Hilfe und Unterstützung von kompetent und erfahrende Leute auch bekomme.



Wechsel



1. Mein Beitrag bezog sich auf Ihre Frage
"Die Schwalbenschwanzverbindung klingt interessant, kann ich aber nicht ein Bild im Kopf machen wie das gehen soll. Koennen Sie vielleicht das mal skizzieren? Wäre nett."
2. Anscheinend haben Sie nicht die richtigen Zimmerermeister vor Ort gehabt.
3. Ihr Problem ist ein Problemchen das jeder mit ein wenig Nachdenken lösen kann. Ob nun der alte Wechsel herausgenommen und anders positioniert oder ein neuer Wechsel vor den alten gesetzt wird, es ist eine Frage der Reihenfolge. Erst die Balken in den Mauertaschen positionieren, dann die Wechsel samt Balkenschuh einsetzen.
Wenn Sie noch Probleme haben empfehle ich Ihnen ein kleines Modell zu bauen und damit Reihenfolge, Ablauf und Größe auszuprobieren. Ich baue mir manchmal nach über 40 Jahren Berufserfahrung auch noch Modelle um optimale Lösungen zu suchen.



Der Wechsel


Der Wechsel

Hier ein Bild von die Wechsel. Rechts ist der Balkan gegen der Wand.



und ein Blick von oben


und ein Blick von oben

Heute haben wir das Hohlraum zwischen die zweite und dritte Balken freigemacht. Dutzende Eimervolle Sand und Lehm/Stroh, alle gelagert um wieder hinzukommen wo es dort war.



Balken auswechseln



Wenn du die Erneuerung günstig selber machen willst, was kein Problem ist:
Kaufen:
1.
Wechselbalken 10-12 cm dick, Höhe wie die Deckenbalken,Länge ca 92 cm
2.
2 St. Deckenbalken, 12/16 cm, Länge 300 cm
3.
3 St Balkenschuhe mit innenliegenden Schenkeln für 12 cm Balkenbreite
Schrauben 5/60 für Metallverbinder

Zuerst die beiden Balkenschuhe an den kurzen Wechselbalken für die Deckenbalken schrauben.
Dann den Balkenschuh zur Aufnahme des kurzen Wechselbalkens direkt neben den vorhandenen Wechselbalken an den langen Balken schrauben.
Jetzt das Loch in der Wand neben dem Wechselbalken fürvden neuen vergrößern.
Den Wechselbalken zuerst in die Wandöffnung einschieben, dann in den Balkenschuh einsetzen.
und anschließend die langen Deckenbalken einsetzen
Verbinder und die Schrauben findest du zB bei Simpson-Bulldog oa
Die beiden Holzbalken inkl Wechsel dürften als KVH etwa 50,-€ kosten.

Traditionelle zimmermannsmäßige Holzverbindungen sind natürlich stilechter aber erheblich aufwendiger herzustellen.

Andreas Teich



Der Wechsel zu verdoppeln



klingt sehr gut. Solche Ideen sind sehr wilkommen. Vielen herzlichen Dank!

Kannst du aber trotzdem die Schwalbenschwanzverbindung skizzieren? Ich bin sehr neugierig. Ich arbeite lieber einigen Stunden an Holz als Mauer auszustemmen ;-)