HILFE bei Dachboden.....

18.10.2008



Hallo an alle !

Ich möchte bei unserem 108 Jahre altem Haus den Dachboden ausbauen.......

2011 (auszahlung Baussparvertrag) soll das Dach neu gedeckt werden und Dachfenster eingebaut werden, jedoch möchte ich jetzt schon anfangen.

So weit ich das bis jetzt recherchiert habe, haben wir ein Pfettendach mit zweifachem Stuhl , mit Binder oder Spannriegel(?) , also zwischen den Mittelfetten sind an beiden Giebeln Holzbalken zwischen verzapft, und in der mitte vom Dachboden auch.
Ich möchte den mittleren durchtrennen, und dort einen Wechsel einbauen, bin mir aber nicht ganz sicher wofür der Balken ist.....("hält"er das Dach zusammen) also ist er auf Zug beansprucht (was ich denke) oder auf druck (Windkräfte)?

Wie mache ich den Bodenaufbau ?

Ich dachte, zwischen den Deckenbalken 10cm Dämmung (Steinwolle) auf den Deckenbalken Dachlatten 24 x 48 dann OSB Platten in 22mm (oder vielleicht besser 2 x 12mm ?)verschraubt.

Dann mal schauen, wie das mit dem Trittschall stört..... eventl.von Schwenk Bodendämmplatte EPS 040/100 DEO/DES in 8 cm dicke.

Anschließend soll das Dach gedämmt werden........
dort kann man auf die rückseite der Dachziegel schauen.

an Innenseite der Dachlatten eine weitere Dachlatte als abstandshalter für 20mm Dämmung (Zwischensparrendämmung)
auf den Sparren auflatten um den Raum gerade zu bekommen und um mehr Dämmung unter zu kriegen (Sparrenmaß 16x16 cm Sparrenfelder sind 73 - 77 cm breit)
Dampfbremse und dann Lattung für Rigipsplatten eventl. noch dünne Untersparrendämmung (Steinwolle).

Taucht das was ???

Muß ich Dämmung zwischen den Deckenbalken packen, wenn ich die Schwenk Bodendämmplatte EPS 040/100 DEO/DES in 8 cm dicke nehme ? oder dickere Platten ?

Wahrscheinlich ist es besser, den Hohlraum zwischen den Deckenbalken zu stopfen.

Ich habe auch an Rauhspund anstatt OSB Platten gedacht....jedoch möchte ich versuchen es zu vermeiden,das irgendwann der Boden knarrtscht, und OSB ist bestimmt besser zu Verarbeiten ..oder ??


Fragen über fragen.......

Ich hoffe ihr helft mir weiter.......

werde mal Bilder anhängen, wenn ich welche gemacht habe.

Grüße

Oliver



Druckriegel



Hallo nochmal,

ich habe weiter recherchiert und bin mir sicher, das zwischen den Mittelfetten ein ....besser gesagt drei Druckriegel sind.......

die müßte ich doch problemlos einen Wechsel einsetzen können, und den Wechsel gleich als Türrahmen nutzen können ;-)

Grüße



Fotos



Hallo,

anbei ein paar Fotos



Fotos





Fotos





Fotos





Fotos





alte Zeichnung





Zeichnung





Zeichnung





Zeichnung





keine Hilfe ??



Hallo nochmal...........

kann mir keiner Helfen ?