Geschlitzter Balken mit Lochreihen

06.07.2011



Hallo,
ich habe auf einem alten Bauernhof ein mir unbekanntes "Gerät" gefunden, mit einem Haus hat es direkt sicher nichts zu tun aber vielleicht kann jemand bei der Bestimmung behilflich sein!?
Es handelt sich um einen ca 2 m langen mittig geschlitzten
Balken. Auf der Länge des Schlitzes befinden sich paralele
Lochreihen.Am unteren Ende Mit Eisenblech und 4 "Eisenstollen" beschlagen (wohl für einen sicheren Stand),
oben ist der Balken abgerundet.
Vielleicht ein Wagenheber oder eine Verladehilfe??



Noch ein Bild



Foto



Foto



Foto





das könnte der feststehende Teil eines Hebegeschirrs mit den Bolzenlöchern gewesen sein ...
Zitat aus C.Grellmann, Lehrbuch der praktischen Zimmermennskunst, 1856-58, Tafel IV Fig 20, Beschrieb dazu auf Seite 62:
"Das Hebegeschirr, zum Heben grosser Lasten, meist zum Aufladen langer oder schwerer Stämme. Durch die Wände eines ausgearbeiteten Stück festen Holzes sind Löcher eingebohrt, in welche Bolzen gesteckt werden, auf diesen liegt eine eiserne Stange in einen langen Griff gesteckt, mit einem Haken, in welchen eine Kette gehangen, die unter das zu hebende Stück gelegt und mit dem auf diesem Stück liegenden Hebebaum verbunden wird. Durch abwechselndes Heben und Drücken der Stange und dem nachfolgenden Hochstecken der Bolzen in die gegeneinander steigenden Löcher wird mit leichter Mühe eine grosse Last gehoben."
Habe leider gerade weder Scanner noch Knipse zur Hand, das Bild im Buch macht es klarer.
Das Gerät wurde später meist durch Stock-oder Zahnstangenwinden oder selbsthemmende Kettenflaschenzüge ersetzt, die sich durch einen Person allein bedienen lassen und weniger umständlich sind.