Fragen über Fragen




Liebe Community

Ich frage mich manchmal, was die Fragesteller für Vorstellungen über dieses Forum haben.

Da werden Fragen gestellt in der Qualität: "Habe Haus mit Rissen, was soll ich machen?"

Es wird um einen Sachverständigen gebeten, aber die Adresse des Objektes wird nicht genannt.

Es werden Antworten gegeben aber keiner reagiert.

Vielleicht sollte man für neue Fragesteller eine kleine Einführung, Benimmregel oder ähnliches einblenden.

Gruß

Lutz



Ähnliches Problem



Hallo Lutz
Ich habe die gleiche Problematik mit manchen Fragen wie Du. Einerseits werden ungenaue Angaben gemacht, andererseits werden oft Antworten erwartet, die nur durch eine fundierte Voruntersuchung und Werkplanung möglich sind. Das geht oft über die Leistungsfähigkeit eines Forums hinaus und damit sollten entsprechende Fachleute beauftragt werden.
Ich habe meine Verhaltensweise dementsprechend angepaßt und verweise meistens an qualifizierte Planer bzw. Handwerker.
Viele Dinge sind einfach nicht aus der Ferne zu klären, wir "Antwortgeber" fischen oft im Trüben.
Schöne Grüsse nach Walsdorf und noch eine besinnliche Zeit. (Ich hoffe, bei Dir ist es etwas ruhiger wie hier im Büro.)



...Benimm Regeln...sicher sinnvoll..



Hallo Herr Parisek
Im Internet ist es leider oft so, das sich jemand schnell informationen sucht, ohne zu wissen was genau an Arbeit und Mühen dahintersteht. Auch in anderen Foren erlebe ich das Leute Tipps erhalten mit denen sie unter Umständen mehrere Tausend Euro Sparen, und sie sich dann nicht wieder melden um zu berichten was aus der Sache geworden ist.
Ich denke mal das da die Anonymität des Netzes dran Schuld ist.
Was den feuchten Keller und die Setzrisse angeht so waren Gestern Bilder drin, die jetzt wieder verschwunden sind. Vielleicht ist da bei der Erstellung des Profils irgend etwas falsch gelaufen.
Vielleicht ist es auch so das manche Leute denken Keller feucht - was tun? ohne überhaupt zu ahnen wie viele Ursachen und Möglichkeiten es gibt.
Wie auch immer, eine Einführung kann nicht Schaden, auch dann wird es immer wieder Missverständnisse geben, man kann halt dann auf die Eiführung hinweisen.
Am einfachsten wäre es sicher das noch mit ein paar Sätzen in die Forumsregeln mit einzubauen, denn das Wichtigste steht dort ja bereits.

Gruß
Hartmut



Alte Problematik



Moin miteinander,

über Lösungen dieser Problematik wurde schon des öfteren nachgedacht - und nicht nur in diesem Forum.

Es gibt halt diese Mischung aus "gelernten Stamm-Besuchern" und "bedenkenlosen Sternschnuppen". Letztere "brettern" ins Forum, nachdem sie es gefunden haben, und lassen ihre Fragen los. Bestehende Funktionen (Such-Funktion) werden gnadenlos ignoriert.

Auch den hier gemachte Vorschlag einer Einführung dürfte wenig effektiv sein, da auch diese Lösung dem ego-zentrischen Verhalten zum Opfer fällt.

Letztlich ist dieses Verhalten aber auch ein kaum verzerrtes Spiegelbild unserer Gesellschaft - und mit und in der müssen wir nun mal leben. Wir haben weder eine andere noch eine bessere.

Machen wir also weiter mit der un-endlichen Geschichte.

Gruß aus BS

Bernd



Hilfen



Hallo,
Die Unwissenheit der Ursachen, die hinter vielen Symthomen steckt führt meiner Meinung nach zu diesen Fragen. Man ist auf der Suche nach Antworten. Das Internet wird meistens wie der "allwissende Müllhaufen" betrachtet. Das ignorieren der Suchfunktion => wonach suche ich eigentlich?
Ich habe eine gute Erfahrung auf einer Oldheimer-Seite gemacht. Dort gab/gibt es eine Begutachtungsliste, auf der die Schwachstellen/Prüfstellen, die abgearbeitet werden sollen, aufgeführt sind.
Vieleicht ist dieses ja auch für Fachwerkhäuser machbar.
So als erste Kaufentscheidung/Sanierungsentscheidung (Dieses soll und kann natürlich keinen Sachverständigen erstezen). Ich könnte es mir so vorstellen:
Alle Sichtprüfungen auflisten vom Dach angefangen bis zum Keller. Jeder kann ein Schadensbild einfügen mit Verweisen auf die möglichen Sanierungen.
Die frage ist nur: Ist so etwas sinnfoll und kann man es realisieren?

Gruß Frank



Möglicherweise



würde es ja helfen, die Eingabemaske für die Fragen zu strukturieren?

Beispiel:
Statt einem Eingabefeld für die Frage, zwei oder drei.

1) Bitte beschreiben Sie kurz das Haus (Lage, Baujahr, Zustand, ...)
- Eingabefeld -
2) Was genau ist das Problem?
- Eingabefeld -
3) Vorgeschichte
- Eingabefeld -

Mal so als anregung. Wer fragt, der führt - heißt es doch so schön. Was meint ihr?

PS: Bei Kritik an dem Suchverhalten würde ich vorsichtig sein. Wir haben bisher 4000 Fragen, deren Antworten 962507x abgrufen wurden. Hier wird mächtig gelesen und gesucht. Das Verhältnis der wirklich redundanten Fragen zu Fragen mit neuen Aspekten, Facetten ist hier beachtlich gering. Wenn ich das mal so sagen darf.



Steuerung



Lieber Hartmut

Ein sehr guter Vorschlag. Wir sollten die Leute wirklich ein wenig am Händchen nehmen und führen.
Vielleicht kann man zusätzlich auch ein paar Worte zu einem allgemeinen Verhaltenscodex oder zum Charakter des Forums einfügen.


Gruß


Lutz



Mein Senf



eine Steuerung der Fragestellung finde ich eine gute Sache. bin ich in Servicebereichen von Firmen steht mir häufig eine Auswahl über die Problempunkte zur Verfügung. Ich Stelle mir also vor, dass ich den Unterpunkt Wärmedämmung oder Schallschutz oder Fundament auswähle und erst danach meine Frage stelle. Könnte das was für dieses Forum sein?

Darüber hinaus würde ich mir, wenn ich das darf noch eine weitere Funktion wünschen.
Komme ich als 2. oder 3. zu einer Frage, wünsche ich mir ein Kästchen, wo ich einen Haken machen kann, wenn schon jemand anderes die Frage ausreichend beantwortet hat, oder wo schon jemand anderes die Frage als unzureichend beschrieben abgewiesen hat, oder ich im Augenblick keine Zeit habe die Frage zu beantworten, ich aber trotzdem über andere Antworten informiert werden möchte.
Dann habe ich die Möglichkeit später noch einmal einzugreifen, ohne das ich alle früher aufgerufenen Fragen noch einmal durchsehen muss, oder das ich Antworten wie z.B.:"Prima Lutz das hast du toll gemacht. Ich bin ganz deiner Meinung" ins Forum setzen muss, damit ich den weiteren Verlauf mitbekomme. ... Obwohl ... wenn ich's recht bedenke, tut ein bisschen Lob ja auch gut ;-))



Verknüpfungen möglich?



sind dabei die alten Antworten und Fragen, die schon im System vorhanden sind verwendbar oder muss alles neu eingegeben werden?

Gruß Frank



Diese Diskussion....



und die ebenfalls benannten Vorschläge sind mir bereits schon aus den Bauforen bekannt in denen ich schon länger aktiv bin als bei fachwerk.de.
Bei Bau.de findet es sich im wesentlichen schon umgesetzt, und der Betreiber Prof. Partsch, hat glaube ich nichts dagegen wenn man bei ihm mal reinsurft und es sich anschaut.
Bauexpertenforum.de und tischlerforum.de sind zwei annähernd baugleiche Foren in denen diese Problematik auch schon bearbeitet wurde.
Leider hilft es nur begrenzt was, dem Bürger Fragensteller diese Hilfsfunktionen schmackhaft zu machen, aber ich will es nicht zu sehr abwerten, danach ist es meistens, zumindestens temporär besser geworden.
Grüße aus Leipzig von
Martin Malangeri



Berichtigung



Für alle die dann doch mal schauen wollen, lautet die richtige Adresse: www.khries.de/forum statt tischlerforum.de



Kleinere Dinge gehen schneller



@Fred
Es gibt jetzt wieder die Merkzettelfunktion. D.h.: Jeder Beitrag hat oben beim Titel den Link: "Auf den Merkzettel"

Beiträge, welche auf dem Merkzettel stehen, werden im eMail-Verteiler berücksichtigt. Also bekommt man, ohne selber eine Antwort verfasst zu haben, eine Benachrichtigungsmail über neue Antworten.

@Frank
Hast du denn nicht das Fachwerk.de Handbuch gelesen?
Ich zitiere (Kapitel 3422, Abs. 2ff):
Immer wenn rechteckige Klammern auf dem Bildschirm erscheinen, können dieser als Zitatverweis kopiert und in einen anderen Beitrag eingefügt werden. Das System ersetzt diesen Tag (sprich täck) durch den Zitattext
:Zitat Ende
Und sagt mir nicht, hier ist nicht alles gut dokumentiert. Tsts ;-).



Vergleiche



Also lieber Martin

Das mag ja arrogant klingen, aber diese anderen Bauforen können Fachwerk.de wirklich nicht das Wasser reichen.

Ich habe auch nichts im Aufbau entdeckt was hier zu lernen wäre.
Vielleicht meinst du nur Fachwerk.de würde die Leere der anderen Foren gut tun, damit es ein bisschen übersichtlicher wird.
Also irgendwie kann ich das Beispielhafte nicht so recht entdecken.
Lieber Martin erklärs mir mal genauer.

Gruß

Lutz



Mea culpa



Bei der Umstellung auf das neue Forum ist die Speicherung der Regionalangaben "unter den Tisch" gefallen. Sorry, wer weiß, wieviel brave Forumfrage ihre Region angegeben haben, und ich habe die einfach nicht gespeichert. Ärgerlich, ärgerlich. Aber!, jetzt gehts wieder.



@Lutz



Hallo Lutz, das Medium Internet verbunden mit Zeitmangel fördert manchmal Kommunikationsstörungen die sich in verkürzten und dadurch sinnentstellten Aussagen niederwerfen. So auch hier.
Die Anmerkung war auf verschiedene Funktionen gemünzt, die es in den benannten Foren z. T. schon gibt. Beispielsweise Möglichkeit auf Mailmitteilung ohne selbst einen Beitrag geschrieben zu haben, Sachdienliche Hinweise und Menüführung um gezielt über die Suchefunktion zu stolpern.
Weiterhin war gemeint, das genau dieser Aufhänger von Dir eine Diskussion auslöst, die mir aus den anderen Foren bekannt ist, weil man anscheinend zwangsläufig mit solchen Foren an diesen Diskussionspunkt kommt. Nix weiter.
Darüber hinaus schätze ich Fachwerk.de, sonst wäre ich hier kaum so häufig unterwegs. Ich kenne kaum ein Forum (mal abgesehen von Meister Rüpkes Website) wo Fragen in Sachen Holz, Holzschutz, Holzschädlinge so fachkundig beantwortet werden wie hier (Du und Uli tragen ordentlichst zu bei). Dafür finde ich Fragen zur Bauleitung, Organisation, Recht schneller bei bau.de beantwortet; Abdichtung, Rohbau (Neubau), Statik, Betonbau besser bei den bauexpertenforum.de; spezielles zu Fenster, Türen, treppen besser im tischlerforum.de.
Und damit sieht man schon wo die Reise hingeht, Aussehen, Übersichtlichkeit sind für mich zwar wichtig aber eher zweitrangig. Ich stelle lediglich fest, das jedes Forum eine bestimmte Ansammlung von Ekspärden hat, die mir bei unterschiedlichen Problemen in den vielfältigen Baubereichen weiterhelfen kann. Um mit Herrn Wowereit zu schließen: "...und das ist gut so!"
Dies ist meine momentane und völlig subjektive Meinung, d. h. Änderungen jederzeit vorbehalten.
Hinzu kommt das mir verschiedene Fachleute aus anderen Foren mittlerweile seit langem bekannt sind und ich weiß wer was gut kann und was wem nicht so liegt, abgesehen von angenehmen persönlichen Kontakten.
Bin mit bau.de in das Medium Internet reingewachsen und habe mir darüber vieles anderes erschlossen, das verbindet natürlich zusätzlich.
Alles klar?
Martin



@ Martin



Lieber Martin, vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
Ich verstehe deine Sichtweise gut.


Gruß

LUTz