Pfusch vom Dachdecker???

12.08.2006



Wenn man nicht alles selber macht...bei uns wurde in den letzten beiden Wochen das alte Dach abgedeckt, die Sparren aufgedoppelt, eine diffusionsoffene Folie (Delta-Max Plus) verspannt und das Dach zum Teil gedeckt. Nun haben wir leider beim letzten Regen festgestellt, daß die Folie durchlöchert ist wie ein Schweizer Käse!!! überall Nagellöcher, und zwar nicht nur direkt neben den Sparren, sondern auch im gesamten Sparrenfeld. Die Löcher wurden jetzt einzeln mit KLebeband abgeklebt und es heißt vom Dachdecker, daß so alles perfekt wäre und kein Problem! Für mich aber schon! Wie kann ich nun weiter vorgehn? Zumindest sollte es doch eine Minderung der Rechnung bedeuten. Und ist die Folie jetzt auch wirklich dicht?

MfG Jessica



Wirklich Pfusch



Hallo, Jessica Müller,
wenn das Dach nicht dicht ist, dann fängt das die Folie auch nicht ab. Es ist ja auch garnicht die Aufgabe der Folie, die gesamte Eindeckung abzudichten, höchstens gegen Flugschnee und Staub. Die Dachziegel müssen auch sonst dicht sein und alles Wasser in die Rinne ableiten.
Ich hoffe & wünsche, Sie haben die Rechnung noch nicht bezahlt.(?) Dann wird es schwierig, Nachbesserungen einzufordern. Ein Umdecken ist m.E. sinnvoll.
Nachdenkliche Grüße
D.Fr.



Schwierig so aus der Ferne...



Erst mal gebe ich meinem Vorredner recht, aber es würde mich auch interessieren, wie die Nagellöcher in die Felder kommen? Oder ist es so, dass in den Feldern Wasser reinlief, das eigentliche Loch aber sehr wohl unter der Latte auf dem Sparren gelegen haben könnte? Dachdecker sind mit der Unterspannbahn immer wieder erstaunlich sorglos, selbst wenn die Anschlüsse an aufgehende Bauteile fehlen heißt es regelmäßig: "Da passiert nix". Meistens halt doch, wenn es stark regnet - ich akzeptiere die Unterspannbahn überhaupt nicht mehr als zwischenzeitlichen Wetterschutz. Es sollte aber nach Fertigstellung eben tatsächlich nichts mehr passieren. Wenn das der Fall ist und Sie einen Vertrag nach VOB haben, können Sie einen Sicherheitseinbehalt für evtl. auftretende Schäden (zeitlich befristet) vornehmen. Sie können natürlich eventuell an Mobiliar etc. aufgetretene Schäden geltend machen.
Wenn das Dach nach Fertigstellung noch Probleme macht - kann ich Herrn Fröhlich nur beipflichten.
Viel Erfolg!



Baustopp?



Erst mal Danke für die Antworten!
Die Nagellöcher wären laut Dachdecker dadurch passiert, daß erst eine Seite des Daches abgedeckt worden wäre und mit neuer Folie verschlossen worden wäre und am nächsten Tag beim Abdecken der anderen Seite alte Latten mit Nägeln wohl auf die neue Folie gefallen wären (Container stand auf der Seite mit der neuen Folie). Ich hab gedacht, ich hör nicht recht! Wie fahrlässig kann man den noch arbeiten?
Das Problem ist nur, daß der Dachdecker nicht einsieht, irgendwie unsauber gearbeitet zu haben und keine neue Folie aufzieht. Wir müßten deshalb wohl einen Baustopp machen und vor Gericht gehn, und das geht ja meistens schief, oder? Ach ja, an einem Nagelloch kam auch nach abkleben ohne Ziegel Wasser rein. Ich seh einfach nicht ein, daß ich für so eine Leistung den vollen Rechnungsbetrag zahlen soll, oder?



Nachdenkliches



Hallo, Jessica Müller,
ich hatte Ihren Erstbeitrag nicht gründlich gelesen, ging davon aus, daß das Dach bereits vollständig eingedeckt ist und die Dachdecker ihre Arbeit beendet haben. Wenn dem nicht so ist, dann nehme ich meinen oben Beitrag teilweise zurück.
Eine Folie allein kann und muß wohl nicht wasserdicht sein. Also kann es auch mal durchregnen. Denn die Folie hat, siehe oben, andere Aufgaben und soll nicht die Dachziegel ganz ersetzen.
Da warten Sie bitte mal ab bis die Dachdecker fertig sind, ob Ihr neues Dach dann immernoch undicht ist....
Machen Sie vorher nicht alle Pferde scheu.
Wieder nachdenkliche Grüße
D.Fr.



rausnehmen!!!



Hallo Threadersteller

nehmen Sie auch einen geflickten Fahrradschlauch im Radgeschäft, wenn Sie einen neuen bezahlen????

Lassen Sie die Abschnitte auswechseln!

ps, ich hatte dies Problem in ähnlicher Form. Bei mir haben sie beim Abdecken die alten Dachsteine über die schon neu eingelattete Dachfläche geworfen und ab und an ging ein Wurf daneben.
Ich hatte eine Zweistundendiskusion mit dem (befreundeten) Dachdeckermeister.
Im Endeffekt konnnte er mir keine Garantie gaben, da´die Flicken solange halten wie die Bahn selbst, weil der Hersteller dies auch nicht gibt.
Nochmal entweder eine Garantie mit Bestätigung durch den Hersteller oder neu!

pps. Sie ärgern sich schwarz, wenn Sie sehen, daß die Flicken in eine paar Jahren lose sind.
mfg