Pelletheizung?

25.12.2005



Ich weiss ja net,ob hier vielleicht jemand ist,der sich damit auskennt,aber ich wollt mal was fragen:
Mit wieviel Förderung darf ich bei einer ca 22kw grossen Heizung mit Pellet-/Feststoffverbrennung rechnen? Und,lohnt sich das überhaupt bei um die 100 Jahre alten Häusern?
Dank schonmal und noch schöne Feiertage!



Gute Fördermöglichkeiten



Förderung für Pelletsheizung über die BAFA (Bundesamt für Ausfuhr und Wirtschaftskontrolle) - Zuschuss 1700€ und außerdem gibt es noch gute Finanzierungsmöglichkeiten über die KFW (Kreditanstalt für Wiederaufbau, erhältlich über jede Hausbank), wenn durch einen Energieberater nachgewiesen wird, dass gegenüber der alten Heizung mindestens 30 kg/m² CO2-Ausstoß verringert werden (bis 250€/m²).
Grundsätzlich gilt auch noch anzumerken, dass Pelletheizungen auch im Brennmaterial und Unterhalt verhältnismäßig preiswert laufen. Bei uns in Franken sind die Pelletpreise ziemlich konstant, da das Angebot ständig zunimmt.
Weinachtliche Grüsse.





Hallo

die Förderung ist im Moment auf Eis. Der Staat hat kein Geld mehr. Ab 15kW Heizleistung ist der ökonomische Aufwand beim Kaminkehrer einiges höher.

Grüße



Förderung



2005 werden keine Zuschusszusagen mehr erteilt, da der Topf für dieses Jahr schon ausgeschöpf ist. Die Förderung wird es aber nächstes Jahr weiter geben, ggf. in abgespeckter Form. Laut Stellungnahme der BAFA sollen die, die dieses Jahr leer ausgegangen sind, dann die Förderung nach den neuen Sätzen 2006 erhalten.

P.S. Bis 14,9 kW - Leistung muss der Kaminkehrer nur zum Kehren kommen, die Kosten für die Abgasmessung entfallen, da diese momentan nicht zwingend dafür vorgeschrieben ist.