Förderung für neue Dacheindeckung.

19.06.2008



Hallo,
ich beabsichtige nächstes Jahr das Dach meines Denkmalgeschützen Hauses neu zu decken. Dann soll auch gleich eine Dämmung etc. rein.
Bei der KFW gibt es ja nur kombinierte Programme, sprich ich müßte mindestens 2 von 3 Maßnahmen durchführen. Dafür hab ich aber keine geld, wenn das Dach gemacht wird, reichts nicht mehr für ne neue Heizung und Fassadendämmung geht bei mir nicht, wegen Denkmalschutz.
Wo kann ich noch nach Fördermitteln anfragen, weil als Familienvater, hab ich nicht mal eben 15.000 Euro für ein neues Dach.

danke schön
Eric





Hallo,

wenn Sie es denkmalgerecht machen wollen, was nicht ganz so billig ist wie mit Standarddetails, denn kann es möglicherweise einen kleinen Zuschuß von der Denkmalpflege geben. Viel haben die aber nicht.
Auskunft gibt auch noch das Stadtplanungsamt, manche haben kommunale oder Landesmittel für Schwerpunktförderungen zur Verfügung.
In jedem Fall lassen sich Aufwendungen für die Denkmalpflege erhöht abschreiben, wenn Sie vorher genehmigt waren.

In den meisten Fällen stehen Bauherren in NRW aber alleine mit der Unterhaltung ihrer Denkmäler da.

Grüße vom Niederrhein





15.000 werden nicht reichen...



Also...



die Dachfläche beträgt 96 m². Wenn man den in Köln üblichen Satz von ca 140,- Euro pro qm annimmt, kommt das schon gut hin.
Habe aber auch schon Angebote eingeholt, geht von 10.200,- bis 22.000,- Euro...für die gleiche Leistung wohlgemerkt.
Dach abdecken, Isolierung rein (incl Dampfsperre innen), Unterdeckbahn, Rheinland Pfannen , Kamin einfassen, Dachrinnen etc. und 2 Velux Fenster...

Ich verstehe aber auch die Politik nicht. Die wollen Energie einsparen und legen tolle Förderprogramme an, die aber für den praktischen Nutzen nicht zu gebrauchen sind. Gut, manch einer macht halt eben alles auf einmal und nimmt mächtig Geld in die Hand, aber auch die "kleinen" Dinge können doch zu CO² einsparungen führen, aber da gehen die Förderprogramme am Markt vorbei. Entweder für jeden die gleichen Chancen, oder eben keine Förderprogramme.
Eric



kenn ich...



ja, ich muss mein dach auch machen, die angebote streuen extrem. maximum war 27.000 (gut, mit biberschwanz, aber trotzdem). Einige Betriebe sind so satt, die sagen erst nach 5 Wochen und wiederholter Nachfrage, dass es 2008 nix mehr wird. Scheint ja alle gut zu gehen mit den vollen auftragsbüchern.


ich habe bei der KFW einen Kredit über "Wohnraum modernisieren okö plus" bekommen. Da ist der kredit deutlich besser als das Standard modernisieren, aber etwas schlechter als bei CO2. Dafür reichen aber Einzelmaßnahmen aus. Die Kondtioen sind beim Wohnraum modernisieren-Programm mit versteckt.

eventuell auch mal bei http://www.energiefoerderung.info/ schauen.



Also, gutes gelingen.