Nichts hält auf dem Boden

03.02.2013



Hallo,

die Vorbesitzer hatten der Toilette, wie dem Rest des Hauses, einen "wunderschönen" PVC-Boden gegönnt. Den habe ich rausgerissen (ebenso wie die Toilette, die ich an der Stelle nicht brauche) und würde das Zimmerchen gerne fliesen.

Allerdings ist der Boden (siehe Foto) sehr uneben. Daher habe ich ihn sauber gemacht und mit einem Fliessestrich versehen. Schichtdicke war etwa 5-10 mm, je nach Stelle. Nach dem Trocknen (etwa eine Woche später, evtl. etwas länger), hatte der Estrich Risse und man konnte die einzelnen Platten wieder abheben. In den Ecken (siehe ebenso Foto) sind die teilweise dringeblieben.

Was also ist zu tun? Da der Zementboden nicht kreidet oder porös ist, gehe ich nicht davon aus, dass der Estrich zu schnell Wasser nach unten verloren hat. Er scheint die geschlossene Oberfläche (Klebstoffreste) nicht zu mögen.

Hat jemand eine Idee, wie ich den Boden dennoch eben bekomme?

Danke und Gruß,
Micha



Hallo,



ich glaube solange sich noch soviele Klebstoffreste auf dem Beton befinden wird hier keine Nivelliermasse einen halt finden.
Ich würde versuchen die kleine Fläche mit einer Stemmmaschiene plus breiten Meisel zu bearbeiten und den Kleber sachte abstemmen.
Danach die Fläche grundieren/ festigen (Staubinden usw.)und erneut Nivelliermasse nach Herstellervorschriften einbringen.

Mit freundlichen Grüßen Danilo



Abstemmen



Hallo,

vielen Dank für die rasche Antwort. Das sieht auf dem Foto etwas anders aus, als es in Wirklichkeit ist. Auf dem Boden selbst ist keine echte Schicht mehr, die man abstemmen könnte. Das Zeugs ist eigentlich direkt im Boden verschwunden. Schleifen geht leider auch nicht, weil die Toilette direkt ans Wohnzimmer grenzt, das bereits fertig und eingeräumt ist.

Bringt sowas wie "Ceresit Haftgrund Extrem" denn etwas? Hat da jemand Erfahrungen?

Danke und Gruß,
Micha



Fliesenuntergrund



Der Untergrund sieht ohnehin rissig aus, anscheinend ist nur eine dünne Estrichschicht vorhanden. Die radikalste und beste Lösung wäre der Abbruch der ganzen gerissenen Platte, ein entsprechender Aushub und dann Einbau eines neuen gedämmten Estrichs. Damit umgehen Sie die Gefahr das trotz Haftgrund die Fliesen später brechen.
Wenn Ihnen das zu aufwändig ist empfehle ich den Einbau einer Entkopplungsmatte unter den Fliesen.

Viele Grüße



Bodenhaftung



Die Praxis - wenn wegen Schmutzbelastung keine Radikalkur - grundieren und Lugato-NeuAufAlt mind. 15mm stark einbauen. Wenn Sie zusätzlich Armierungsgewebe mittig einlegen, liegt das wie ein Brett.



Fliessestrich



Hallo micha07,

Ich habe da mal eine Verständnissfrage:

Haben Sie Fliessestrich (Anhydrit) verwendet, oder eine mineralische Ausgleichsmasse-- Nivelliermasse ?

viele Grüße



Fließspachtel



Hallo,

besten Dank für die Antworten. Das Produkt war, soweit ich mich erinnere, von maxit und nannte sich Fließspachtel.

Grüße,
Micha