Reinigung von alten Fliesen

14.06.2005



Hallo,
wir haben zwar kein Fachwerkhaus, aber ich weiß leider nicht, an wen ich mich sonst wenden könnte. Folgendes: Wir haben ein Haus, BJ ca. 1905, gekauft, in dem noch die Original alten Fliesen im Flur liegen. Sie sind bemalt und scheinen aus Ton oder Steingut zu sein. Sie haben keine glänzende Schicht. Die Farben sind teilweise sehr dunkel geworden und ich würde nun gern wissen, wie man diese Fliesen wieder sauber bekommt, ohne sie zu beschädigen.

Danke schon mal im voraus!

Gruß

Andrea



Da gibt es eine Unmenge



von chemischen und mechanischen Möglichkeiten. Es hängt von der Untergrundbeschaffenheit und der Natur des Schmutzes ab, wie man welchen Erfolg erzielt.

Ich würde entweder selbst etwas experimentieren, von einfachem Wasser mit etwas Pril und Wurzelbürste bis zur Zugabe schärferer Reinigungsmittel wie Reinigungssäuren. Die Märkte sind voll davon.

Aber immer erst mal an einer ganz kleinen Stelle rumprobieren.

Ja, ja, man kann auch einen Restaurator suchen. Der weiß bei Reinigung von Altflächen vielleicht auch was.

Alternative: Den Boden normal reinigen (mit Seife wischen) und die anhaftende Verdunklung als historische Patina akzeptieren.

Das spart am meisten Substanz, auch Geld und erfreut das historisierende Gemüt. Das sollte man vielleicht in alten Häusern mehr entwickeln, dann machen sie noch mehr Freude.



Muskelkraft



Hallo !

Manche Böden, die jahrelang nur nass gewischt (nicht geschrubbt) wurden, mit viel Seife, und wenig Wasser nachgewsicht, bekommen eine ziemlich schmodderige Oberfläche, besonders die Fugen. Feste mit einem ordentlichen Schrubber (muß in die Arme gehen ;-) und einem sanften Reigiger bearbeiten wirkt in so einem Fall Wunder.

Viele Grüße,
Karsten



Aha.



Ja, danke erst mal. Ich dachte, es gibt vielleicht eine Zaubertinktur oder so... Patina erhalten hat bei mir eigentlich auch Vorrang, aber ich finde halt die Farben so schön... :-)

Essig will ich schon mal gar nicht versuchen, nahher habe ich pulverisierte Fliesen oder nur noch Matsch...

Liebe Grüße

Andrea



Hallo,



auf jeden Fall beim reinigen wie beschrieben mit rückfettender Seife wischen. So wird der Boden nicht so stumpf. Wenn Sie bunte Zementfliesen haben könnte mann den Boden auch schleifen. Die durchgefärbte Schicht ist meistens 3 mm stark. Nur dann sieht der Boden dann auch neu aus und hat nicht mehr die schöne Patina.





@ Lieber Gerd,
ungesehen würde ich niemals einer guten Hausfrau empfehlen zu schleifen. Kratzer entstehen dabei immer.! Durch Schleifen greift man meistens der natürlichen Abnutzung um Jahrzehnte vor.!
Selbst feinste Stahlwolle kommt kaum in die ornamentalen Vertiefungen der alten Fliesen. Nur chemische Schmutzlöser.
(- Freilich kann ich mich irren, weil ungesehen.)

Zuerst legt man mal verschiedene gleichgroße Reinigungs-Probestellen an.
Daran kann man exakt überlegen, vergleichen + rechnen:
1. Erreiche ich meine verbesserte und gewünschte Qualität ?
2. Was und welche Reinigungsmitteln brauche ich?
3. Wieviel brauche ich (auch Kosten)?
4. Wie lange brauche ich für die gesamte Fläche?

Ich würde - ungesehen - erst einmal mit heißem Wasser, dann mit Spiritus und mit Ammoniaklösung, erst verdünnt, dann etwas konzentrierter probieren, mit Gummihandschuhen ! und Wattebausch oder feinem Tuch. Wegen der Vertiefungen in den Zierfliesen immer nur mit der Form reinigen.
Wenn die Flächen jedoch schon oberflächlich rein sind vom vielen Wischen - und abgenutzt, kann vielleicht ein Steinöl helfen, die Ästhetik wieder aufzuwerten. Dann sollte man das Alter und seine Spuren respektieren und als allmählich "gewachsener Zustand" anerkennen.
Alte, ehrwürdige Materialien müssen nicht aussehen wie ein neues Auto.

Mit Restauratorengrüßen
D.Fr.



Guten Morgen



Hallo, Herr Fröhlich,

unsere Fliesen haben keine Vertiefungen - sie sind einfach "nur" bemalt. Ich will auf keinen Fall, daß sie aussehen wie neu, aber eben ein bischen mehr Farbe ausstrahlen und wenigsten ihre "Schatten" verlieren. Ich denke, die Fliesen sind "einfachste Machart", da es sich um kein luxioriöses Haus handelt (Backstein, sonst keine Schnörkel oder so). Aber die Fliesen sind schon irgendwie ein "Prunkstück".

Vielen Dank für die Tipps! Ich werde mal einiges ausprobieren.

Liebe Grüße

Andrea





Hallo Frau Hoffmann,
ich denke, ungesehen, bemalt sind Ihre Bodenfliesen trotzdem nicht. Das wird eine Art schablonierte Glasur sein. Oder sieht wirklich jede Fliese individuell ganz anders aus.
Dann wäre es eine enorme Kostbarkeit, auf die ich nicht mehr laufen würde.
Ich kenne bisher nur Fliesen aus dieser Zeit, deren einzelne Farbflächen durch eine feine Rillen voneinander getrennt sind. Dies meinte ich mit Vertiefungen.
Haben Sie mal ein Detailfoto ?

Freundliche Grüße wieder
D.Fr.