ROTBABD IM BADEZIMMER ?

05.08.2006



Guten Tag

Ich bin derzeit etwas unsicher mit der Frage, ob man im Bad Rotband als Untergrund für Fliesen einsetzen kann.
Soweit ich es gelernt haben, geht dies überhaupt nicht und dies bestätigen auch einige Fachleute. Der Wandaufbau ist folgendermassen. Mauerwerk und Leichtzementputz. Nun will der Fliesenleger zum ausgleichen der Wandoberfläche Rotband verwenden. " DAT MACHER WER SCHON SEIT JOHREN SU, UND DAT ISS BIS HÜCK IMMER JOT GEJANGEN " Das waren seine Worte.
Was sollte ich ihm nun sagen, damit er es so macht wie es richtig wäre ?

MFG
D. MEBUS



Gewährleistung



Der ausführende Handwerker sollte stets die auszuführende Gewährleistungsgarantie übernehmen und dies bedarf eines Bauvertrages.
Also kurzen Bauvertrag mit beiderseitiger Unterschrift verfassen und dann läßt Du Ihn nach seiner angeblichen Erfahrung machen.
Unser Tipp wäre, einen Kalkspachtel zu verwenden, denn Gipsprodukte sind bei Feuchtigkeitseinflüssen schlecht einzuschätzen und neigen zu Schimmel- oder Fäulnisbefall.l

Grüße Udo



Untergrund



Hallo !

Ich hab mich auch aktuell mit der Wandbelegung im Duscbereich beschäftigt. Wenn man den Leistungsbeschreibungen der Bauchemie (Ardex, PCI...) glaubt, kann man auf so ziemlich jedem Untergrund im Nassbereich fliesen. Auch für feuchteempfindliche Gipsuntergründe gibt es die passende Grundierung und Abdichtung, z.B. hier:

http://www.ardex.de/ausschreibungstexte/pdf/A_6.10.2.pdf

Unter den Fliesen auf die anerkannten Vorteile von Kalkprodukten zu setzen halte ich für ein wenig übertrieben, wie lange soll der Luftkalkspachtel denn erhärten, bevor ich die Fliesen darauf verkleben kann ? Diffusionsoffen und Feuchtigkeitstransportierend soll der Untergrung unter Fliesen eh nicht sein. Aber Gips und Nassbereich passt irgendwie gar nicht zusammen.

Wenn ein Zementputz vohanden ist, gibt´s zum Ausgleich von den genannten Herstellern auch zementhaltige Spachtelmassen, die schnell erhärten und auch in großen Schichtdicken auftragbar sind.
Beispiel Ardex ARDEX A 950, reine Chemiepampe, nichts anderes ist der Fliesenkleber auch, aber ansetzen von Fliesen schon nach ca. 2–3 Stunden. Im ausgehärtetten Zustand hat das Zeug auch noch einen ph Wert von 10, ist also auch alkalisch wie ein Kalkprodukt.

Rotband ist natürlich ein ungemein praktischeres Universalprodukt für den Allroundhandwerker, davon hat man immer einen Sack im Auto, damit kann man alles machen, Schalterdosen eingipsen, Löcher zuschmieren, Durchbrüche verschliessen, Unebenheiten ausgleichen und das auf jedem Untergrund (HAFTputzgips)
...und normalerweise "jeht dat och immer jot". ;-)


Karsten