Alte Fliesen freilegen

26.10.2010



Hallo!
Wir renovieren gerade ein Haus von 1904. Unter einer dicken Schicht Tapete und unter einer Schicht grüner 70-er-Jahre Mosaikfliesen kamen plötzlich die Original-Fliesen zum Vorschein.
Problem: für ca. 10qcm Tapete entfernen und einzelne Mosaik-Steinchen vorsichtig mit Hammer + Meissel abkratzen habe ich über 1 Stunde gebraucht... keine Chance, das komplette Bad so zu bearbeiten!

Kennt Jemand Tricks, den alten Fliesenkleber (Mosaikfliesen auf Fliesen verklebt) zu lösen? Irgendeine Zauber-Substanz?? ;-)



es



gab im MDR vor etwa 1 Jahr ein Beitrag (Einfach Genial), wo mittels umgebauten Farbbrenner der Fliesenkleber erhitzt und damit lösbar gemacht wurde. Dauert aber auch seine Zeit und geht nur bei moderneren Fliesenklebern. Aber mal nachschauen und testen ...



Moin Claudia,



Steinmetze arbeiten heutzutage gern mit so knuffigen kleinen Pressluftmeisseln, sehr handlich und präzise.

Dünne, mineralische Kleberreste kriegst du evtl. mit Zementschleierentferner weg, ich weiss aber nicht, ob der nicht die Oberfläche der alten Fliesen angreift bzw. verfärbt.

Gruss in die alte Heimat,

Boris



Leider



sollte man auch damit rechnen, daß im ursprünglichen Fliesenbelag erhebliche Löcher (meistens mit Putz verfüllt) von Leitungsverlegungsarbeiten klaffen. Es gibt Firmen, die für solche Fälle Fliesen anchfertigen, aber das dürfte sich in Preislagen bewegen, die dem durchschnittlichen Hausrenovierer sämtliche Haare einzeln zu Berge stehen lassen (selbst Repro-Jugendstilfliesen in Serienfertigung kosten um die €100/m2 ab Werk, im Einzelhandel in Österreich wurde mir vor ein paar Jahren ein Preis von €144/m2 für Unifliesen 15x15cm und €7/Stück für unifarbene Bordürenfliesen (eine Seite viertelrund, ansonsten identisch) mitgeteilt).



Hier



mal noch der Link zum Thema Fliesen "abkleben" : http://www.werkzeug-news.de/Forum/ftopic17545.html