Zementfliesen einigen

19.07.2007



Guten Tag,
ich habe marokanische Zementfliesen (schwar-weiss Musterung) Verlegen lassen, habe sie jedoch nicht rechtzeitig versiegelt. Bei den Bauarbeiten sind Farbe und Zement drauf getropft. Das habe ich mit Sandpapier abgeschliefen, wodurch sich aber ein Grauschleier gebildet hat. Wie bekomme ich das gereinigt? Und womit soll ich die Platten versiegeln?



Anscheinend ...



können wir diese Frage hier nicht brauchbar beantworten.
Ich hätte da noch einen Geheimtipp in Sachen "Äkspärden":
Schick mal eine Mail an Herbert Fahrenkrog unter fahrenkrog-ät-magnastein.com. Der könnte sowas wissen, ist Fachbuchautor für Naturstein und Steinzeug, hilfsbereit und meldet sich bestimmt zurück.
Grüße aus Leipzig
Martin Malangeri



Persil bleibt Persil



(das half doch immer gegen den Grauschleier???)

Spaß beiseite, verschwindet der Grauschleier, wenn die Fliesen feucht gemacht wurden? Dann kann mit einem Steinöl versiegelt werden. Gut geeignet sind Produkte auf Leinölbasis, die dringen gut ein und reduzieren Feuchteaufnahme und Fleckenempfindlichkeit.

Ggf. kann ein kalkhaltiger Grauschleiher auch mit Säuren (vorzugsweise Essig) entfernt werden. Am besten am Rande mit Konzentrationen ab 2,5% aufwärts versuchen.

In jedem Falle sollten die Fliesen vor dem Ölen gut abtrocknen.

Gutes Gelingen wünscht

Thomas



Auf keinen Fall mit Essig reinigen



Hallo,

ich bin gerade auf der Suche nach Beiträgen zum Thema Zementfliesen zufällig über diesen Beitrag gestolpert.

Wir wollen in unserer Küche ebenfalls Zementfliesen verlegen, haben uns jedoch noch nicht für einen konkreten Anbieter entschieden.

Beim Lesen der Pflegehinweise auf den jeweiligen Internetseiten der Lieferanten (z. B. Mosaico, VIA, Mosaic del Sur) ist mir allerdings immer wieder aufgefallen, dass man zum Reinigen AUF KEINEN FALL ESSIG oder säurehaltige Mittel verwenden soll, da dadurch die Farben angegriffen werden.

Ich habe zwar auch keine passende Lösung parat, wollte aber zumindest diesen Hinweis, wie man es auf keinen Fall machen sollte, gerne weitergeben.

Hoffentlich bekommen Sie das Problem mit dem Grauschleier noch gelöst. Eventuell steht uns dieses in der nächsten Zeit ja auch noch bevor.

MfG



Dieser Hinweis



bezieht sich wohl mehr auf die Unterhaltsreinigung.

Einen Zementschleier wird man kaum anders als eben mit Essig wegbekommen. Ein Test an Verlegeresten ist jedoch immer sinnvoll. Alternativ: Stahlwolle aus Edelstahl und schubben bis der Daumen blutet :-)

Grüße

Thomas