Fliesen in Parkettboden einlassen

15.06.2008



Tach zusamm`n!
Bin als "Frischling" das 1.Mal hier und habe auch gleich eine Frage.
Ich möchte unter einem Kaminofen, der bisher auf einer Glasplatte(Schutz vor Funkenflug)steht, Fliesen haben.
Dazu möchte ich das Echtholz-Parkett in der Glasplattengröße ausschneiden, die Fliesen auf eine darunter befindliche 22er wasserfeste Spanplattekleben und zum Rand umlaufend mit einer Dehnungsfuge versehen.

Wer hat so etwas schon einmal gemacht und worauf müßte ich achten?

Vielen Dank im Voraus für Eure Tipps!

LG Fuckel-Fritz



Habe die gleiche Situation...



...allerding habe ich zum fliesenden Bereich die OSB-Platten um 25mm tiefer gesetzt, damit mit Trockenestrich das Niveau wieder paßt.
Das geht ja nun bei dir nicht mehr. Fliesen auf Spanplatten reißen sehr gerne. Das bestmöglichste ist (ist aber auch kein Gewähr) die Spanplatten zu grundieren, zum Parkett eine Abschlußschiene mit Fugenabstand setzen und mit Flexkleber Fliesen kleben. Nimm kleinformatige (max. 15x15), dann wird das Risiko geringer. Zum Fugenmörtel ein Mörtelverbesserer zugeben. Dann beten, daß nix reißt im Laufe der Zeit. Dann Dehnfuge zwischen Abschlußschiene und Parkett oder alternativ eine Übergangsschiene.
Viel Erfolg,

Gruß Patrick.



Wer keine Arbeit hat...



...der macht sich halt welche. Ich wüsste auch bei einer fertigen Wohnung immer noch zwölf bis 15 Sachen, die vor einer "Ofenunterlagenoptimierung" dran wären. Außerdem tauschen Sie m.E. eine optisch anspruchsvolle Variante gegen etwas weniger schönes. Aber Geschmack darf jeder haben, wie er will.

Eine 22er Platte, Fliesen, und dann Ofen drauf,das wird wohl reißen. Man sollte prüfen, ob ein Flex-Kleber für diese Aufgabe in Frage kommt, und die Fugen der Fliesen mit MPE (Parkettdichtmasse) schließen. Da aber auch die Fliesen bruchgefährdet sind, sehe ich ohne Verstärkung des Unterbaues keine vertretbare Lösung. Bastelkram eben.

Mein Tip: Streichen Sie die Maßnahme, und leisten Sie Sich mit ersparter Zeit und Geld ein verlängertes Wochenende im Grünen.

Grüße

Thomas



So deutlich...



...wollte ich es nicht sagen, aber Thomas hat schon recht. Vernünftig wird es nie. Wenn es reißt (wie ich schon geschrieben habe), ist der Parkett schon ausgespart und der Weg zurück geht nur noch teuer.

Gruß Patrick.



Ein Riss ist etwas lebendiges, er vergrößert sich ...



Hallo Herr Kohlbrock,

was befindet sich denn unter der Spanplatte? Wie groß soll der geflieste Bereich den genau werden?
Die geschilderte Art wird nicht funktionieren, mit nahezu 150%iger Sicherheit wird wird Spanplatte und Fliese sich nicht so verhalten wie Sie sich das Wünschen => Rissbildung.


Sollte sich Beton- Kappendecke oder ähnliches unter Ihrer Konstruktion befinden können Sie den betreffenden Bereich ausschneiden und etwas tiefer einen Estrich einbringen. Hierauf könne Sie weitaus vernünftiger arbeiten als auf Spanplatten.

Sollte sich jedoch eine Holzbalkendecke darunter befinden, käme mir eine Trockenestrichvariante in den Sinn.

Die Anschlussfuge an den Estrich muss als Bewegungsfuge ausgeführt werden.

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer

P.S.: Bei mir gab es genug Platz darunter. Betonplatte gegossen und halbe Feldbrandsteine als Rollschicht verlegt. Funktioniert tadellos und ist ansehnlich.



Es bleibt wohl besser alles beim alten....



Tach zusamm`n !
Zuerst mal vielen Dank für die Tipps und Ratschläge. Lieber klar und direkt seine Meinung kund tun - dann weiß jeder woran er ist!
Zur Erklärung:1936 erbautes Haus mit 36er Hohlschicht(inzwischen gedämmt) und Holzbalken- /Wellerdecken. Um die Glasplatte ist eine Profildichtung aus Silikon geklebt, damit der feine Staub nicht unter die Scheibe zieht. Da Wellerdecken bekanntlich keine Estrich- oder Betondecken sind und somit immer ein wenig "windschief" sind, liegt die Dichtung auch nicht 100%ig auf. Ich werde wohl die Dichtung entfernen und einen Silikonabschluß "aus der Tube" aufbringen. Der dürfte sicher etwas mitarbeiten und die Unebenheiten des Fußbodens ausgleichen. Außerdem erspare ich mir so vermutlich viel Ärger.....

Nochmals Danke für Eure Tipps!

Fuckel-Fritz